zur Navigation springen

Insel-Bote

24. März 2017 | 16:58 Uhr

FSV Wyk : Vier Treffer durch Tarek Bender

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

FSV-Herren mit leichtem Sieg gegen den Tabellenletzten der Kreisklasse A – Heimerfolge für Wyker Nachwuchsmannschaften.

Die erste Herrenmannschaft des FSV Wyk hatte im Wyker Sportzentrum mit der SG Leck-Achtrup-Ladelund III das Tabellenschlusslicht der Kreisklasse A zu Gast. Eine dankbare Aufgabe, die die Föhrer mit einem 4:0 (2:0)-Sieg leicht und locker bewältigten. Die Insulaner boten eine spielerisch überzeugende Leistung und dominierten den Gegner von Beginn an.

Einziger Wermutstropfen waren die unzähligen Torchancen, die nicht verwertet wurden. Bei konsequenter Nutzung hätten die Wyker ihren Gegner mit einem Kantersieg nach Hause geschickt. So trug sich am Ende nur Tarek Bender, der alle vier Treffer markierte und somit ohne Zweifel „man of the match“ war, in die Torschützenliste ein. Bender hatte im ersten Durchgang in der 11. und in der 20. Spielminute sowie nach dem Seitenwechsel und einem Lattentreffer in der 49. und in der 75. Minute der recht einseitig verlaufenen Partie getroffen.

Zur gleichen Zeit trennte sich die zweite Mannschaft in Lindholm gegen die „Dritte“ des dortigen SV Frisia 03 Risum-Lindholm 1:1-unentschieden. Mit diesem Remis konnten die Föhrer ihren vierten Platz in der Kreisklasse B verteidigen.

C-Junioren feiern Schützenfest

Neben den beiden Männerteams bestritten auch zwei FSV-Nachwuchsmannschaften Punktspiele, wobei beide zu Hause zu klaren Erfolgen kamen. Während die C-Junioren Rot-Weiß Niebüll II mit 15:0 Toren förmlich abschossen, bezwangen die D-Junioren die SG Leck-Achtrup-Ladelund II mit 5:1 (3:1).

Die Schützlinge von Robert Schuknecht waren in dieser Partie hoch überlegen und hätten dem Spielverlauf nach und gemessen an den vielen Torchancen höher gewinnen müssen. Ihre Treffer erzielten Lasse Berger (2), Tim-Luca Lange, Fabio Lovizio und Paul Strelow.

Beim Schützenfest der C-Junioren, die ihrem Gegner aus Niebüll in allen Belangen haushoch überlegen waren, hieß es bei Halbzeit durch Treffer von Bosse Petersen (3), Leander Oldenburg (3) und Tim Hinrichsen bereits verdientermaßen 7:0. Nach dem Seitenwechsel bauten Bosse Petersen (5) Leander Oldenburg (4) und Dirk Nielsen dann mit weiteren Treffern das Ergebnis in regelmäßigen Abständen fast mühelos weiter aus.

Doch nicht nur Punktspiele standen für den Nachwuchs des FSV auf dem Programm: Die F-Junioren nahmen an einem Hallenturnier in Niebüll teil. Obgleich die jungen Föhrer Kicker im Alter bis acht Jahre hier am Ende lediglich den fünften Platz belegen konnten, war ihr Coach Ralf Nissen mit deren Leistungen sehr zufrieden. Zwar mussten sich seine Schützlinge im ersten Spiel dem späteren Turniersieger LGV Obere Arlau klar mit 1:4 geschlagen geben, in den nächsten Begegnungen waren sie aber allen Gegnern durchaus ebenbürtig und teilweise sogar überlegen. Dabei erzielten sie noch folgende Ergebnisse: 0:1 gegen Rot-Weiß Niebüll, 0:2 gegen SV Dörpum, 1:2 gegen TSV Hattstedt, 2:0 gegen Rot-Weiß Niebüll II und 0:0 gegen SC Norddörfer Sylt, wobei Jimmy Hafeneger und Riewert Wögens jeweils zwei Treffer erzielen konnten.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 18:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen