zur Navigation springen

Insel-Bote

04. Dezember 2016 | 11:18 Uhr

Föhr on Fire : Viele neue Effekte

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Beim Hafenfest gibt es wieder viele Attraktionen. Unsere Zeitung bietet die Gelegenheit, Föhr von oben zu fotografieren und an einem Wettbewerb teilzunehmen.

„Es wird geil“, kündigt der Kasseler Feuerwerkskünstler Joachim Schon an. „Es“, das ist das große Musikfeuerwerk Föhr on Fire, das alljährlich der Höhepunkt des Hafenfestes ist. Am kommenden Sonnabend, 13. August, werden die Raketen um 22.40 Uhr wieder im Takt der Musik in den Nachthimmel aufsteigen. Auch in diesem Jahr werden sie von der „Catjan“ abgeschossen, die vor dem Hafenstrand ankert. „Bei der Musik habe ich mal was ganz anderes ausgesucht, eine Mischung aus bombastisch und romantisch“, berichtet Schon weiter. Fünf Stücke soll es dieses Mal geben, das Himmelsspektakel eine knappe Viertelstunde dauern. „Ich habe wieder neue Effekte dabei, die Föhr noch nicht kennt“, kündigt Schon an.

Begonnen hat das Hafenfest bereits gestern um 17 Uhr. Rund um den Binnenhafen laden Stände zum Bummeln ein, heute von 11 bis 14 Uhr gibt es Musik mit „Timmerhorst“ und um 18 Uhr startet das Entenrennen im Hafenbecken.  Das Abendprogramm am zur Bühne umfunktionierten Güterschuppen auf der Ostkaje bestreitet ab 19 Uhr die Band „Supreme“.

Mit einer besonderen Attraktion ist in diesem Jahr der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) – in Kooperation mit der Oevenumer Windstromfirma – dabei: „Mein Föhr von oben!“ Ab 11 Uhr haben unsere Leser heute die Gelegenheit, die Insel aus 40 Metern Höhe zu betrachten. Auf der Westkaje des Binnenhafens steht dann ein Kran, an dem ein Ballon hängt. Die Hafenfest-Besucher können sich den ganzen Tag in diesem Ballon vom Kran in die Höhe ziehen lassen, schauen und Fotos machen.

Diese Fotos sind nicht nur für das eigene Album bestimmt, mit den besten Bildern zum Thema „Mein Föhr von oben“ kann man außerdem an einem Fotowettbewerb teilnehmen. Senden sie Ihr schönstes Foto zum Thema „Mein Föhr von oben!“ bis zum 17. August, 12 Uhr, an gewinnspiel@shz.de oder füllen Sie untenstehendes Formular aus. Zu gewinnen gibt es einen Essensgutschein über 100 Euro im „Alten Landhaus“ in Nieblum. Das Siegerfoto wird außerdem im Insel-Boten veröffentlicht.

Gewinnen kann man auch vor Ort am Stand des sh:z, der beim Kran steht. Dort gibt es Bewirtung und Kinderspaß sowie ein Glücksspiel, dessen Gewinne um 14 und 18 Uhr ausgelost werden.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen