zur Navigation springen

Insel-Bote

08. Dezember 2016 | 21:04 Uhr

TSV Amrum : Trainerwechsel: Letzte Reise mit dem Coach

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Weg der D-Junioren des TSV Amrum führte nicht nach Frankreich, aber immerhin zu einem Turnier nach Ahrensburg, das vom SSC Hagen veranstaltet wurde.

Der Weg der D-Junioren des TSV Amrum führte nicht nach Frankreich, aber immerhin zu einem Turnier nach Ahrensburg, das vom SSC Hagen veranstaltet wurde. Dieses Turnier war der letzte Auftritt der „D“ unter der Leitung ihres Trainers Daniel Waldhaus, der die Mannschaft in der kommenden Saison nicht weiter betreuen wird. Der bisherige TSV-Coach bildet sich beruflich weiter und muss seine Trainertätigkeit aus diesem Grund Ruhen lassen.

Gerade deshalb wollten Trainer und Mannschaft einen schönen fußballerischen Abschluss für die mehr als zweijährige Zusammenarbeit feiern. Das erste Turnierpiel verloren die Insulaner denkbar knapp mit 0:1. Die zweite Partie endete ebenso wie das dritte Match 0:0.

Mit diesen beiden Punkten auf dem Konto ging es für die TSV-Akteure in das Qualifikationsduell für das Spiel um Platz fünf. Hannes Drews und Felix Fetting sorgten mit ihren Treffern für den ersten Amrumer Sieg. Bei diesem einen Erfolg sollte es bleiben, da die jungen Insel-Kicker das Spiel um den fünften Platz mit 0:2 verloren. Somit landete die Truppe von Daniel Waldhaus am Ende auf Rang sechs und ließ zwei Teams hinter sich. Der Trainer war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, die am Abend geschlossen Europameisterschafts-Fußball schaute.

Am Tag darauf machten die Insulaner den Hansa-Park unsicher und nahmen dabei nur wenig Rücksicht auf ihren Trainer, der zuvor angekündigt hatte, sich besonders bei den Fahrgeschäften zurückzuhalten. Neben einer rasanten Achterbahnfahrt wurde der Coach auch in der Wildwasserbahn ziemlich durchgeschüttelt. „Das hat viel Spaß gemacht“, sagte er anschließend und blickte auf seine Zeit mit der Mannschaft zurück: „Ich bin mit der Entwicklung der Jungs sehr zufrieden. Auch wenn die abgelaufene Saison nicht optimal verlaufen ist, bleiben mir vor allem unsere starken Auftritte bei den zahlreichen Turnieren in Erinnerung.“

Ab der kommenden Saison werden die D-Junioren von Marco Wiedemann trainiert, der sich auch schon um die C- und B-Junioren kümmert. Daniel Waldhaus ist sich sicher, dass „ein super engagierter Nachfolger gefunden wurde, der die Jungs auch weiterbringen wird.“ Engagement ist das richtige Stichwort, denn genau das hat der scheidende Trainer während seiner Tätigkeit in hohem Maße gezeigt. „Für seinen großen Einsatz sind wir Daniel sehr dankbar. Er hat seine Mannschaft nicht nur bei den regulären Punktspielen betreut, sondern auch viele Turniere mit ihnen besucht und den Jungs einige schöne Erlebnisse ermöglicht“, sagt Stephan Dombrowski im Namen des TSV-Vorstandes rückblickend.

TSV: Moritz Ingwersen (TW), Victor Quedens, Michel Hoff, Tim Ziegler, Tade Hansen, Jelle Quedens, Hannes Drews (1), Felix Fetting (1), Tom Isemann, Mattes Laxy, Mads Hansen und Leif Peters.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jul.2016 | 10:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen