zur Navigation springen

Insel-Bote

03. Dezember 2016 | 05:42 Uhr

FSV Wyk : Tor-Festival auf dem Wyker Helu-Platz

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Herren-Team nach klarem Heimsieg weiter auf Erfolgskurs. Sieg auch für die zweite Mannschaft.

Beide Männerteams des FSV Wyk waren im Punktspieleinsatz und fuhren Erfolge ein: Die „Erste“ gewann ihr Heimspiel gegen den Bredstedter TSV II hoch mit 7:0 (4:0), womit sie alle bisherigen Partien für sich entschieden hat. Doch statt mit 17:1 Toren neun Punkte auf dem Konto zu haben und so den zweiten Platz in der Tabelle der Kreisklasse A zu belegen, steht die Mannschaft mit drei Punkten lediglich auf Rang elf. Hintergrund ist ein Sechs-Punkte-Abzug, da der Verein keine zwei Schiedsrichter stellen kann. Starker Tobak.

Die Heimmannschaft dominierte die Partie gegen einen schwachen Gegner von Beginn an. Vor allem spielerisch konnten die Föhrer überzeugen, weshalb der Torreigen die logische Folge war. So musste der Schlussmann der Gäste im ersten Durchgang bereits viermal hinter sich greifen, nach Treffern von Nils Scharfenstein (10.), Gunnar Clausen (16., 37.) und Riewert Jacobs (42.).

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Ihre Mannschaft war weiterhin klar überlegen und erspielte sich weiterhin viele gute Torchancen. Nachdem sie zunächst mit einem Pfostenschuss Pech gehabt hatte, trafen dann noch Steve Kurowski, Ole Jensen und Sezent Nedzhib.

Der FSV spielte mit: Jörn Majchczack; Sören Nissen, Jacobs Riewerts, Nils Scharfenstein, Hanno Helmcke, Ole Jensen, Steve Kurowski (David Hoffmann), Sezent Nedzhib, Gunnar Clausen, Melf Sönnichsen (Lennart Küßner) und Christian Baumann.

Mühevoller war dagegen der 1:0 (0:0)-Sieg der „Zweiten“ in Ladelund gegen SG Leck-Achtrup-Ladelund IV, womit sich das FSV-Team mit sechs Punkten und 7:5 Toren auf den vierten Platz der Kreisklasse B verbessern konnte. Nach torlosem ersten Durchgang erzielte Björn Paulsen unmittelbar nach dem Seitenwechsel den einzigen Treffer der Partie und damit den verdienten Siegtreffer für das Föhrer Team.

Für den FSV spielten: Oliver Hansen; Frerk Jensen (Früdd Nickelsen), Torben Nickelsen, Tjorben Roeloffs (Hauke Arfsten), Mathias Will, Nils Asmussen, Marten Ketels, Björn Paulsen, Jan N. Jacobs, Henrik Volkerts und Wögen Fischbach.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2016 | 17:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen