zur Navigation springen

Insel-Bote

10. Dezember 2016 | 23:34 Uhr

Urlaub am Meer : So schön kann schlechtes Wetter sein

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Neue Werbekampagne des Nordsee-Tourismus-Service: Amrum-Motive sollen Lust auf die Nebensaison an der Küste machen.

Fotomotive von Amrum sollen Urlauber nicht nur auf die Insel, sondern an die ganze schleswig-holsteinische Nordseeküste locken. Großes Thema ist dabei für den Nordsee-Tourismus-Service (NTS) die Belebung der Vor- und Nachsaison. Der neue Nordsee-Urlaubsplaner 2017, der im November erscheint, wird mit vier verschiedenen Titelblättern gedruckt, wovon gleich die erste Version grau verhangenen Himmel hinter Amrumer Quermarkenfeuer zeigt. „Kurz mal raus ist die Botschaft“, sagt Malte Keller, Presse- und Marketingverantwortlicher des NTS. „Wir verknüpfen da auch ganz bewusst die Hoch- mit der Nebensaison und haben für die Bildsprache eben nicht nur Sonne gewählt.“

Dafür war ein Fotografen-Team auf Amrum mal so richtig auf Schlechtwetter-Suche und hat kernige Typen und zünftige Wolkenstimmung zusammen gebracht: Strandkorb-Zuflucht am menschenleeren Kniepsand, Öömrang-Hüs-Veteran Jan Ruempler als Senior-Model auf dem Traktor oder das Einsiedel-Traumhaus an der Odde mit Naturschutzreferent und Ober-Vogelwart Dieter Kalisch.

Mehr Nebensaisonbetrieb erfordert mehr Angebot. Kino, Cafés, Küchenzeiten, kleine Specials. Amrums Tourismus-Chef Frank Timpe weiß, dass das in Sachen Personal und vertretbarem Kosten-Nutzen-Verhältnis eine Herausforderung für jeden einzelnen Betrieb auf der Insel ist. „Das kann nicht von einem Tag auf den anderen vollzogen werden, ganz klar. Aber wir haben schon zu bestimmten Zeiten leicht steigende Tendenzen. Mittlerweile kommen rund 15 Prozent der Gäste, etwa 20  000, in der Zeit von November bis März. Wir generieren dadurch 185  000 Übernachtungen. Mittelfristig bietet das also richtig gute Perspektiven“, sagt Timpe.

Die Alle-Wetter-Motive der Nordsee-Kampagne werden auch in einer großen Marketingaktion für Nordrhein-Westfalen Verwendung finden, die im Februar 2017 geplant ist. Die Gäste von dort gehören zur größten Ferienzielgruppe an der Nordsee. Die wird sich auch wieder auf Reisemessen präsentieren – ab November an einem völlig neu gestalteten Messestand mit viel Weiß, Blau und großen Panoramabildern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen