zur Navigation springen

Insel-Bote

01. Oktober 2016 | 12:21 Uhr

TSV Amrum : Sieg und Niederlage für den Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

F-Junioren setzen sich auf eigenem Platz durch, E-Junioren zeigen auswärts Schwächen.

Zwei Spiele hatte der Nachwuchs auszutragen: Die F-Junioren traten im heimischen Mühlenstadion gegen den TSV Hattstedt II an, wo Amrums Trainern, Mathias Claußen und Tomasz Manka, wie schon in der Vorwoche ein großer Kader zur Verfügung stand. Bei den für September ungewöhnlich hohen Temperaturen kam es den jungen Inselkickern entgegen, auch mal kurz neben dem Feld neue Kraft zu tanken und die Mitspieler auf den Rasen zu lassen. Nach einem etwas zähen Start ins Spiel gingen die Amrumer mit 2:0 in Führung. Mit diesem Rückstand wollten sich die Gäste aber nicht anfreunden und schlugen doppelt zurück, sodass es kurz darauf 2:2 stand. Die Insulaner wollten unbedingt mit einem Vorsprung in die Halbzeit gehen und drängten auf die erneute Führung, die ihnen wenig später glückte. Zur Pause stand es 4:2 für die Inselkicker.

Im zweiten Durchgang agierten sie verstärkt über die beiden Außenbahnen, zeigten starke Kombinationen und münzten ihre Feldüberlegenheit in Torerfolge um. Die Amrumer ließen ihre Gegenspieler aufgrund ihrer Spielweise viel laufen, sodass die Kraft bei den Gästen zunehmend nachließ. Am Ende feierten die jungen TSV-Fußballer einen ungefährdeten und verdienten 9:3-Heimsieg. Mit der Ausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen sind die Amrumer Trainer sehr zufrieden: „Das war heute eine klasse Mannschaftsleistung“, freute sich Mathias Claußen über den zweiten Saisonerfolg.

Für die „F“ spielten Nick Isemann (TW), Nico Engels, Matthis Bäder, Till Klein, Rune Claußen, Daniel Kruggel, Jakub Manka, Fredrik Grzybowski, Tjorben Thomas, Jonathan Hansen und Moritz Kruggel.

Neben den F-Junioren waren auch die E-Jugendlichen des TSV Amrum im Einsatz. Sie mussten auswärts ran und spielten wie die „F“ gegen den TSV Hattstedt II. Die Insulaner taten sich schwer und waren in der ersten Halbzeit das schwächere Team. Dennoch lagen sie zur Pause nur mit 1:2 zurück. Nach dem Seitenwechsel sah „E“-Trainer Heiko Müller eine deutliche Steigerung seiner Mannschaft, die, just als sie das Kommando übernahmen, den dritten Treffer kassierten. Davon ließen sich die Amrumer aber nicht schocken, verkürzten auf 2:3 und glichen dann zum 3:3 aus.

Mit diesem einen Zähler wäre Amrums Übungsleiter aufgrund des Spielverlaufs sicherlich zufrieden gewesen. Die Hattstedter machten den Insulanern allerdings einen Strich durch die Rechnung und schossen kurz vor dem Abpfiff den 4:3-Siegtreffer. Letztlich war es eine unglückliche Niederlage, die der TSV-Nachwuchs vor allem der schwachen ersten Hälfte zuschreiben muss.

Der TSV Amrum spielte mit Max Isemann (TW), Ben Randow (1), Paul Jung, Johannes Müller, Elija Adolph, Moje Genzel, Tim Lange, Matthies Bendixen, Joshua Martinen (1) und Louis Märker (1).

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2016 | 18:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen