zur Navigation springen

Insel-Bote

08. Dezember 2016 | 09:07 Uhr

Fussball : Saisonstart auf dem Festland

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Nur Amrums E-Junioren bringen eine Punkt nach Hause. Die D-Junioren scheitern beim TSV Rot-Weiß Niebüll III.

Die D-Junioren des TSV Amrum waren zum Saisonstart auf dem Festland im Einsatz. Das von Marco Wiedemann trainierte Team gastierte beim TSV Rot-Weiß Niebüll III. Schon in der ersten Spielminute gingen die Insulaner durch Michel Hoff mit 1:0 in Führung – ein perfekter Start, doch trotzdem mussten sich die Insulaner am Ende mit 2:6 geschlagen geben.

Nach einer Viertelstunde kamen die Gastgeber zu ihrem ersten Treffer und glichen zum 1:1 aus. Als sich die TSV-Kicker schon in der Halbzeit wähnten, schlug Niebüll ein zweites Mal zu und führte zur Pause mit 2:1.

Die Amrumer gingen trotz des Rückstandes motiviert in die zweite Hälfte. In der Folgezeit waren die Insulaner klar spielbestimmend und kamen zu mehreren Torchancen. Die Heimmannschaft nutzte die schwache Torausbeute der Inselkicker und konterte die offensiven Gäste mehrfach aus. Amrum konnte schließlich nur noch ein weiteres Tot erzielen, das auf das Konto von Immanuel Adolph kam.

TSV-Trainer Marco Wiedemann zeigte sich nach der ersten Partie der Saison aber dennoch optimistisch: „Gut gespielt und doch verloren. In der zweiten Hälfte waren wir klar überlegen“, sagte der Übungsleiter anschließend und fügte hinzu: „Es freut mich besonders, dass die Jüngeren schon so toll in die Mannschaft integriert sind“. In den kommenden Wochen will der „D“-Coach den Fokus auf den Torabschluss legen, damit das gute Spiel seiner Schützlinge auch Punkte einbringt.

Es spielten: Moritz Ingwersen (Torwart), Tim Ziegler, Felix Fetting, Markus Schmidt, Tade Hansen, Jakob Traulsen, Michel Hoff (ein Treffer), Victor Quedens, Julian Banneck, Ole Sturm und Immanuel Adolph (1).

Auch die E-Junioren traten auswärts an. Sie mussten zum 1. FC Wittbek reisen, von dem sie sich mit 5:5 trennten. Louis Märker brachte den TSV mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich kurz darauf und der erneuten Führung des TSV konnten die Gastgeber wieder ausgleichen. Ein Freistoß leitete schließlich die 3:2-Pausenführung für die Insulaner ein: In aussichtsreicher Position trat Ben Randow an und versenkte den Ball im Netz.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Louis Märker mit seinem zweiten Treffer auf 4:2. Die Inselkicker konnten diesen Vorsprung nicht halten und kassierten ein weiteres Tor. Joshua Martinen schoss kurze Zeit später das 5:3 für die Amrumer. Mit dieser Führung im Rücken sollten die TSV-Akteure in den letzten acht Spielminuten eigentlich nichts mehr anbrennen lassen. Das gelang ihnen allerdings nicht. Am Ende mussten sie sich mit einem 5:5 abfinden. Heiko Müller und Olaf Schnabel, Amrums Trainer, sprachen nach der Partie dennoch von einem „schönen Auswärtsspiel“. Wer weiß, wie wichtig dieser eine Punkt im Laufe der Saison noch werden kann.

Für Amrum spielten Max Isemann (Torwart), Ben Randow (1), Paul Jung, Johannes Müller, Elija Adolph, Moje Genzel, Tim Lange, Matthies Bendixen, Sontje Thomas, Joshua Martinen (2) und Louis Märker (2).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen