zur Navigation springen

Insel-Bote

11. Dezember 2016 | 01:21 Uhr

Auf Amrum : Retter informieren über ihre Arbeit

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Am Sonntag gibt es ein buntes Programm im Wittdüner Seezeichenhafen. Die „Ernst Meier-Hedde“ kann besichtigt werden.

Viele Urlauber, Tagesgäste, Küstenbewohner und Insulaner sind bereits seit vielen Jahren Stammgäste beim Tag der Seenotretter. Auch 2016 laden wieder am letzten Sonntag im Juli zahlreiche Stationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) an Nord- und Ostseeküste sowie auf einigen Inseln dazu ein: Am Sonntag, 31. Juli, stellen die Rettungsmänner und -frauen ihre Arbeit vor. Im Mittelpunkt stehen Rettungsdemonstrationen und Besichtigungen der Seenotrettungskreuzer und -boote. Die Besatzungen berichten aus erster Hand von ihrer meist freiwilligen und häufig gefahrvollen Arbeit. Die Besucher können sich selbst ein Bild von der Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit der Seenotretter machen.

Auch auf Amrum gibt es an diesem Tag von 11 bis 16 Uhr interessante Informationen über die Arbeit der Retter. Beim Open Ship kann der im Wittdüner Seezeichenhafen stationierte Seenotrettungskreuzer „Ernst Meier-Hedde“ besichtigt werden. Ein besonderes Bonbon halten die Seenotretter außerdem für neue Fördermitglieder der DGzRS bereit: Sie dürfen auf dem Seenotrettungsboot „Horst Heiner Kneten“ eine Begrüßungsfahrt unternehmen.

Darüber hinaus gibt es am kommenden Sonntag im Seezeichenhafen ein buntes Rahmenprogramm. Auf Kinder wartet eine große Hüpfburg. Außerdem wird es Rettungsvorführungen an Land geben.

Rund um die Uhr und bei jedem Wetter sind die Seenotretter der DGzRS an der deutschen Nord- und Ostseeküste einsatzbereit. Die meisten ihrer mehr als 2000 Einsätze pro Jahr finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt – bei „Nacht und Nebel“, weit draußen auf See. Umso beliebter ist der Tag der Seenotretter bei den Besuchern, um mit den Besatzungen der DGzRS-Flotte ins Gespräch zu kommen.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Jul.2016 | 17:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen