zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Insel-Bote

25. Oktober 2014 | 05:31 Uhr

Mitreißender Swing und angenehme Überraschungen

vom

wyk | Gleich zwei Überraschungen erlebten die zahlreichen Besucher der Musizierstunde in der Föhrer Bezirksstelle der Kreismusikschule.

Anzeige
Anzeige

Zum einen wollte es sich der Nikolaus nicht nehmen lassen, dem musikalischen Nachwuchs einen Besuch abzustatten. Sich selbst am Flügel begleitend, gab er ein Weihnachtslied zum Besten und beschenkte die jungen Künstler im Anschluss jeweils mit süßen Leckereien.

Zuvor waren die Teilnehmer des Projektes "et orkester" mit tobendem Applaus bedacht worden. Die jungen Musiker waren eigens für einen Gastauftritt von Föhr-Land "angereist" und hatten unter der Leitung von Josef Antoš ihr Können präsentiert.

Die 40 Musiker sowie ihre Lehrer Jenny Grienig, Sebastian Wittstock und Josef Antoš erlebten dann die zweite Überraschung des Tages, denn die Föhrer Rotarier hatten sich entschlossen, ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Form eines Schecks über 6000 Euro zu überreichen.

Rotarier-Präsident Stefan Peetz und Eberhard Pohlmann begründeten die bereits zweite Spende mit den Fortschritten, die die jungen Musiker seit der Gründung des Projektes im Februar dieses Jahres gemacht hätten. Ein Projekt, das nicht nur die musischen Fähigkeiten, sondern auch den Zusammenhalt fördere. Der Geldsegen werde nun genutzt, verkündete Musikschulleiterin Almut Höncher, um Keyboards, weitere Blasinstrumente und zusätzliche Notenständer anzuschaffen.

Dass sich die Schüler der Kreismusikschule nicht hinter der "Konkurrenz" verstecken müssen, bewiesen sie im Anschluss, denn die Musizierstunde wurde mit stimmungsvollen solistischen Vorträgen und dem Auftritt der "Jazz Corporation Mini Big Band" fortgesetzt.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Dez.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Noch mehr Informationen : Netzwerk für Schwangere

Seit 25 Jahren gibt es die Beratungsstelle „Pro Familia“ in Nordfriesland. Zum Jubiläum ist ein Flyer herausgekommen.