zur Navigation springen

Insel-Bote

10. Dezember 2016 | 10:01 Uhr

Wyker Geburtshilfe : Kundgebung am ersten Jahrestag der Schließung

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Initiative Inselgeburt Föhr-Amrum lässt nicht locker. Am Sonnabend veranstaltet sie eine weitere Aktion vor dem Amtsgebäude.

Beim Aktionstag, der im Juli auf dem Rathausplatz gegen die Schließung des Wyker Kreißsaals veranstaltet wurde, war die große Tafel mit den Namen aller Kinder, die seit dem 1. Oktober 2015 nicht mehr auf Föhr zur Welt kommen konnten, ein beeindruckendes Mahnmal. Am kommenden Sonnabend, 1. Oktober, soll sie erneut vor dem Amtsgebäude aufgestellt werden, ergänzt um die Namen weiterer Kinder, die nicht mehr im Wyker Krankenhaus geboren werden durften.

Die Initiative Inselgeburt Föhr-Amrum ruft am Sonnabend, dem ersten Jahrestag der Kreißsaal-Schließung, zu einer Kundgebung auf dem Rathausplatz auf, die um 12 Uhr beginnt. Dann soll zunächst die Tafel aufgestellt werden, anschließend ist – um 12.12 Uhr – eine Trauer-und Schweigeminute geplant. Bis 12.30 Uhr werden sich dann Beiträge anschließen, mit denen die Initiative ihrer Forderung nach einer Wiedereröffnung der Geburtshilfeabteilung im Wyker Krankenhaus Nachdruck verleihen wird. Denn, davon sind Jasmine Nissen und ihre Mitstreiterinnen überzeugt: Geburten sind für Mütter und Kinder auf den Inseln seit dem 1. Oktober 2015 nicht sicherer, sondern gefährlicher geworden.

Die Mitglieder der Initiative hoffen deshalb, dass sich ihnen bei der Aktion am kommenden Sonnabend wieder viele Föhrer anschließen. Die Frauen wollen an diesem Tag nicht nur demonstrieren, sondern außerdem Vordrucke für Schreiben an Landrat Dieter Harrsen verteilen, mit denen die Herausgabe des bisher unter Verschluss gehaltenen Gutachtens gefordert werden soll, das auf angebliche Sicherheitsmängel in der Wyker Geburtshilfeabteilung hinweist. Mit diesem Gutachten hatten Harrsen, der Aufsichtsratsvorsitzende des nordfriesischen Klinikums, sowie der damalige Klinik-Geschäftsführer Frank Pietrowski seinerzeit die Schließung des Kreißsaals im Wyker Krankenhaus begründet.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 07:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen