zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Insel-Bote

21. Dezember 2014 | 02:49 Uhr

Katja Ebstein begeistert auf ihrer Lieblingsinsel

vom

Amrum | Ein voller Veranstaltungssaal ist vorprogrammiert, wenn Katja Ebstein auf ihrer Lieblingsinsel - seit den 1970-er Jahren ist Amrum die Wahlheimat der Berliner Künstlerin - auftritt, denn das Interesse an der vielseitigen Sängerin ist nach wie vor groß. Ihre jährlichen Konzerte gehören ohne Frage zu den besonderen Höhepunkten im insularen Veranstaltungskalender.

Anzeige
Anzeige

Mit mehr als 350 Zuschauern war das Gemeindehaus in Norddorf wieder einmal prall gefüllt. Ebsteins Erfolgsprogramm "Na und? Wir leben noch!", mit dem sie schon mehrfach zu begeistern wusste, kam auch diesmal wieder gut an.

Ebstein zeigte dabei die ganze Brandbreite ihres Könnens. Begleitet wurde sie am Flügel von Stefan Kling, der die Lieder und Texte einfühlsam untermalte.

Zu hören gab es Texte und Lieder unter anderen von Hüsch, Sulke, Long, van Veen und Brecht. Wandlungsfähig und authentisch sang, rezitierte und schauspielerte Ebstein, mal frech und witzig, dann wieder nachdenklich und dramatisch.

Zwischen den Darbietungen gab die Künstlerin Anekdoten aus ihrem bewegten Leben und fand mit eigenen sozialkritischen Gedankengängen zu verschiedenen Themen einen ganz persönlichen Zugang zu ihrem Amrumer Publikum.

Erst nach über zwei Stunden und mehreren Zugaben, darunter auch eine bewegende Interpretation von "Sag mir wo die Blumen sind", ging der großartige Konzertabend zu Ende. Das Publikum applaudierte hingerissen und bedankte sich mit stehenden Ovationen.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sturmflut am Sonnabend : Nur geringe Änderungen im Fährverkehr

Das Wasser lief heute Mittag knapp 1,50 Meter höher als normal auf.