zur Navigation springen

Insel-Bote

04. Dezember 2016 | 15:20 Uhr

Erfolg für Amrum : Insulaner ziehen am einem Strang

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Das Land hat die Nordseeinsel als Lokale Tourismusorganisation (LTO) anerkannt.

Erfolgreicher Schulterschluss der Tourismus-Akteure und Gemeinden auf Amrum: Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hat jetzt dem Chef der Amrum-Touristik, Frank Timpe, in Kiel offiziell die Anerkennung der Nordseeinsel als Lokale Tourismusorganisation (LTO) verliehen. „Sie haben nicht nur erkannt, dass Sie im Verbund den Wettbewerb um Urlauberinnen und Urlauber erfolgreicher meistern, sondern sich damit zugleich die weitere finanzielle Unterstützung des Landes bei künftigen Investitionen gesichert“, sagte Meyer.

Der Minister erinnerte daran, dass verschiedene Kriterien für die Anerkennung als LTO erfüllt sein müssen – unter anderem eine gewisse Mindestgröße der Kooperation sowie Mindeststrukturen zur Förderung der gemeinsamen touristischen Ziele. Die LTO Amrum verfügt über 10  000 Betten bei jährlich weit über 1,2 Millionen Übernachtungen und überschreitet damit bereits bei Weitem die für eine LTO erforderliche Mindestgröße. „Es liegt hier außerdem ein ebenso schlüssiges touristisches Entwicklungskonzept wie ein Marketingkonzept vor“, so Meyer.

Frank Timpe dankte dem Minister bei seinem Besuch in Kiel: „Wir freuen uns über diese offizielle Anerkennung als LTO, zumal die bereits seit Jahren schon in bewährter Kooperation gepflegte Zusammenarbeit mit den Inselgemeinden im Sinne der landesstrategischen Ausrichtung auch in der Außendarstellung dokumentiert wird.“ Die LTO Amrum ist Mitglied in der Marketing-Organisation Nordsee-Tourismus-Service GmbH (NTS) und dem Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH).

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen