zur Navigation springen

Insel-Bote

04. Dezember 2016 | 07:14 Uhr

In Norddorf : Herr Kunze singt und singt und singt

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Drei Stunden Konzert ohne Pause: Der Deutschrocker hatte nicht nur tolle Lieder dabei, sondern auch viel Stehvermögen.

Nach dem umjubelten Konzert vom vergangenen Jahr gastierte der Sänger Heinz-Rudolf Kunze jetzt zum zweiten Mal auf Amrum. Seine Tour führte den Deutschrocker außerdem nach Föhr. Das Norddorfer Gemeindehaus war bei Kunzes Auftritt mit knapp 350 Zuschauern ausverkauft.

Seinen größten Single-Erfolg hatte der Sänger 1985 mit dem Song „Dein ist mein ganzes Herz“, der wie die anderen Kunze-Klassiker natürlich auch beim Konzert auf Amrum auf keinen Fall fehlen durfte. Darüber hinaus durften sich die Fans über viele alte und neue Songs in einem ganz neuen Gewand freuen.

Während des knapp dreistündigen Solokonzerts, das übrigens komplett ohne Pause gespielt wurde, standen insgesamt mehr als 30 Lieder auf dem Programm. Heinz-Rudolf Kunze hatte einen Querschnitt durch seine 35 Alben mitgebracht. „Wahnsinn!“, staunte so mancher Konzertbesucher. Während des Konzerts wurde eifrig mitgesungen, geklatscht und sogar getanzt.

Das Amrumer Publikum erlebte eine One-Man Show vom Allerfeinsten und durfte sich über einen wahrlich herausragenden Konzertabend freuen, der mit vielen Beifallsstürmen aufhörte. „Auf Wiedersehen Amrum, es war ein sehr intensiver und wundervoller Abend mit Euch“, klang es von der Bühne, bevor das Konzert mit zwei weiteren Zugaben dann endgültig zu Ende ging.

Anschließend nahm sich Heinz-Rudolf Kunze am CD-Tisch noch die Zeit für Erinnerungsfotos, Autogramme und den ein oder anderen Smalltalk mit seinen Fans und dem inslularen Publikum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen