zur Navigation springen

Insel-Bote

10. Dezember 2016 | 23:32 Uhr

Premiere in Nebel : Fußballtraining für junge Gäste

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Zum ersten Mal bot der TSV Amrum in Zusammenarbeit mit der Amrum-Touristik Kickern zwischen zehn und 15 Jahren die Möglichkeit, in den Sommerferien unter Anleitung zu trainieren.

Wer in den letzten Wochen montags, mittwochs oder freitags zwischen 11 und 13 Uhr einen Blick auf den Sportplatz in Nebel geworfen hat, dem wird aufgefallen sein, dass sich auf dem grünen Rasen viele junge Fußballerinnen und Fußballer tummelten. Zum ersten Mal bot der TSV Amrum in Zusammenarbeit mit der Amrum-Touristik fußballbegeisterten Gästen zwischen zehn und 15 Jahren die Möglichkeit, auch in den Sommerferien unter Anleitung und mit vielen anderen Nachwuchskickern gemeinsam zu trainieren. Dabei war es den jungen Fußballern ziemlich egal, ob es regnete, stürmte oder die Sonne schien. Sie wollten auch in ihren wohlverdienten Sommerferien das tun, was viele von ihnen am liebsten mögen: gegen das runde Leder treten.

Neben verschiedenen Passübungen, Schusstraining und diversen Spielformen arbeiteten die Gästefußballer auch im läuferischen Bereich. Trotz der ein oder anderen Strafrunde zeigten sie großen Einsatz und viel Spielfreude. Zum Abschluss jeder Trainingseinheit spielten die Nachwuchskicker – in der Spitze 44 an der Zahl – in mehreren Mannschaften den Turniersieger aus. Am Ende musste mehrfach das Neunmeterschießen über Sieg und Niederlage entscheiden. Die jungen Fußballer machten mit ihrer insgesamt sehr fairen Spielweise deutlich, dass sich sportlicher Wettkampf und Fairplay nicht ausschließen. Vom Spielfeldrand aus sahen sich einige Eltern und Bekannte die Spiele ihrer Kinder an und hielten in den kurzen Spielpausen die Trinkflaschen bereit. Nach dem schnellen „Auftanken“ konnte es dann auch gleich wieder weitergehen. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich schon jetzt auf die nächsten Sommerferien auf ihrer Lieblingsinsel – Fußballtraining inklusive.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen