zur Navigation springen

Wyker TB : Endlich Zählbares für Föhrer Handballer

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Nachdem das Team zuletzt von einer Verletzungsmisere gebeutelt war, konnte der Tabellenletzte nun die ersten zwei Punkte einfahren.

Die Handball-Herren des Wyker TB gingen mit einer klaren Ansage ihres Trainers Meik Battermann in ihr Heimspiel gegen die HSG SZOWW: „Bei Null Punkten am Ende der Saison mache ich nicht weiter“, hatte der Coach seinen Schützlingen ins Stammbuch geschrieben, die folglich liefern mussten. Nachdem das Team zuletzt von einer Verletzungsmisere gebeutelt war, war man mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern gut aufgestellt. Und die Wyker waren nach gutem Abschlusstraining überzeugt: die ersten Punkte werden kommen.

Dennoch lief es für den Tabellenletzten in den ersten 13 Spielminuten wie in den vorangegangenen Begegnungen: Die Abwehr stand sicher und die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Schnell lag man mit 1:5 hinten, Battermann nahm eine Auszeit und stellte den Angriff auf 4:2 um.

Dies zeigte Wirkung: Die Wyker kamen nun zu vielen Möglichkeiten über die Außenpositionen und die Flügelzange konnte ihre Chancen verwerten. Zudem stand die Abwehr weiter sattelfest und wenn der Gegner doch einmal durchkam, waren die Torhüter ein sicherer Rückhalt. In der 23. Minute und beim Stand von 7:7 war die Partie wieder offen, die Wyker legten nach und gingen mit einer Drei-Tore-Führung in die Halbzeitpause (12:9).

Auch nach dem Wiederanpfiff spielte das WTB-Team hoch konzentriert. Nachdem die Führung in den ersten sieben Minuten gehalten werden konnte (16:13), wurde der Vorsprung dank gut ausgespielter Angriffe bis zur 40. Minute auf 20:14 ausgebaut. Auch zwei schnelle Treffer der SZOWW brachten die Battermann-Schützlinge nicht aus dem Rhythmus: Vier weitere Treffer zur 24:16-Führung sorgten vielmehr für einen beruhigenden Abstand und am Ende hieß es 31:22. Die Wyker fuhren nach einer tollen Mannschaftsleistung die ersten beiden Punkte ein. Durch diesen Sieg verlängert sich der Vertrag des Trainers um ein Jahr.

Für den WTB spielten: Dennis Berges, Oliver Herold; Sascha Bock (11), André Andresen, Thomas Berndt, Tom Diemann, Florian Kirstein (8), Christoph Steier (2), Martin Mollenhauer (8), Tjorben Roeloffs (2), Peter Sarek, Stefan Kaltenbach.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen