zur Navigation springen

Insel-Bote

05. Dezember 2016 | 15:41 Uhr

Fussball : Der Vorsitzende ist amtsmüde

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Gerd Köster will den FSV nur noch ein Jahr führen. Das gab er bei der Jahresversammlung des Vereins bekannt.

Bei der Jahresversammlung des derzeit 390 Mitglieder zählenden Fußball- Sport-Vereins (FSV), die erstmals im neuen Helu-Sportlerheim stattfand, konnte der Vorstand einige Neuigkeiten verkünden. So erfuhren die Mitglieder, dass der E-Jugendspieler Kilian Timm mit dem Fairplay-Preis des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes ausgezeichnet wurde.

Außerdem wurde bekanntgegeben, dass für die nächste Saison wieder ein A-Jugendteam für die Punktspiele gemeldet werden kann, dafür aber keine B-Junioren am Punktspielbetrieb teilnehmen werden. Und wahrscheinlich wird nach vielen, vielen Jahren wieder eine weibliche C-Jugendmannschaft – derzeit nehmen bereits 16 Mädchen am Training teil – an den Start gehen.

Die einschneidendste Nachricht erhielten die Mitglieder aber am Ende der Versammlung, als Gerd Köster mitteilte, dass er, nach 22 Jahren im Amt, bei der nächsten Jahresversammlung nicht mehr als Vorsitzender kandidieren werde. In seinem Rechenschaftsbericht gingKöster in erster Linie auf den Bau des neuen Helu-Heimes ein. Dieses stünde zwar allen Vereinen der Stadt zur Verfügung, aber der FSV sei der Hauptnutzer, der auch die Inneneinrichtung mit Hilfe zahlreicher Sponsoren gestellt habe.

Jugendwart Lars Christiansen berichtete vom erfolgreichen Abschneiden von sechs Nachwuchsmannschaften des Vereins. Gleichzeitig bedauerte Christiansen, dass das Team der A-Junioren am Ende der Saison 2015/2016 wegen personeller Probleme vom Punktspielbetrieb abgemeldet werden musste.

Größte Aufmerksamkeit fand der Kassenbericht von Annelie Hauschild, die über einen kleinen Überschuss informierte. Größter Posten auf der Einnahmeseite sind die Mitgliedsbeiträge in Höhe von 16  400 Euro, während auf der Ausgabeseite die Reisekosten in Höhe von rund 22  000 Euro am schwersten wiegen.

Nachdem KassenprüferHorst Knief Hauschild eine vorbildliche Kassen- und Buchführung bescheinigt hatte und sie sowie der gesamte Vorstand einstimmig entlastet worden war, folgten Wahlen. Gerhard Ketelsen wurde als zweiter Vorsitzender, Thomas Radloff als Sportwart und Lars Christiansen als Jugendwart bestätigt. Neuer Kassenprüfer für den turnusmäßig ausscheidenden Torben Nickelsen wurde Dirk Gerstandt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen