zur Navigation springen

Insel-Bote

25. September 2016 | 15:56 Uhr

FSV Wyk : C-Juniorinnen mit toller Moral

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Tolle Aufholjagd der Mädchen in Flensburg. A-Junioren landen dritten Sieg. Zwei Begegnungen des Nachwuchses abgesagt.

Da die geplanten Heimspiele der C- und E-Juniorenmannschaften des FSV Wyk kurzfristig abgesagt wurden, fanden am jüngsten Spieltag lediglich vier Punktspielbegegnungen des FSV-Nachwuchses statt. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen stand am Ende eine ausgeglichene Erfolgsbilanz.

Die Erfolge gingen auswärts auf die Konten der A-Junioren und der C-Juniorinnen. Während Erstere die Hürde SG Langenhorn/Enge mit einem souverän herausgespielten 3:0 (0:0)-Sieg genommen haben, legten die Mädchen einen wahren Kraftakt hin, um einen 4:3 (1:1)-Erfolg beim TSB Flensburg einzufahren.

Die A-Junioren, die im dritten Spiel der Saison auch ihren dritten „Dreier“ landeten, agierten von Beginn an klar überlegen, erspielten sich dabei eine Vielzahl guter Torchancen und hätten so noch wesentlich höher gewinnen können. Trotzdem wurden die Seiten noch torlos gewechselt. Im zweiten Durchgang klappte es mit der Chancenverwertung etwas besser. So konnte Mats Petersen den gegnerischen Schlussmann in der 51. und in der 75. Minute zweimal überwinden und so für die mehr als verdiente 2:0-Führung für seine Mannschaft sorgen. Den schönen Erfolg rundete dann Gerret Arfsten mit seinem Treffer zum 3:0-Endstand noch ab.

Wesentlich schwerer hatten es die Mädchen in Flensburg. Willensstark und mit großem Kampfgeist gelang es ihnen, drei Mal einen Rückstand auszugleichen und schließlich unmittelbar vor dem Schlusspfiff durch Sophie Weigelt den Siegtreffer gegen den spielerisch überlegenen Gegner zu landen. Die Torschützin hatte vorher bereits für den 1:1-Ausgleich zur Halbzeitpause gesorgt. Und auch der Ausgleichstreffer zum 2:2 in der 54. Minute war auf ihr Konto gekommen. Den Ausgleich zum 3:3 erzielte schließlich Ricarda Artz in der 67. Minute und damit drei Minuten vor Schluss. Der Jubel bei den Spielerinnen und ihrem Trainer Thorben Voß war am Ende natürlich riesengroß, war ihnen doch bereits im dritten Spiel der erste Sieg gelungen, durch den sie sich auf den sechsten Platz der Kreisligatabelle vorschieben konnten.

Den negativen Teil der Erfolgsbilanz markierten Heimniederlagen der Teams der F- und der D-Junioren. Ersteres verlor gegen die Drittvertretung des TSV Rot-Weiß Niebüll mit 0:3 (0:1) und musste so gegen einen spielerisch überlegenen Gegner nach vielen Erfolgen die erste Niederlage quittieren, wobei diese in etwa auch den gezeigten Leistungen entsprach.

Leistungsgerecht war auch die Niederlage der D-Junioren gegen den Tabellenführer ihrer Spielklasse, die Vertretung des TSV Rantrum. Hier hieß es am Ende 3:1 für die Gäste, nachdem diese bei Halbzeit verdientermaßen mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Nach dem Seitenwechsel sah es vorübergehend so aus, als ob die heimische Mannschaft im dritten Spiel der Saison ihre dritte Niederlage würde abwenden können, zumal ihr in der 45. Minute der Anschlusstreffer geglückt war. Aber dann machte das dritte Gegentor der Gäste alle Träume zunichte, am Ende den letzten Tabellenplatz verlassen zu können.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen