zur Navigation springen

Insel-Bote

10. Dezember 2016 | 04:10 Uhr

Amrumer Motive : Blick für das Besondere

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Beeindruckende Naturaufnahmen der Insel zeigt der Fotograf Jan Dettmering derzeit in einer Ausstellung.

Wer in den „Strandpiraten“ einkehrt, hat meist gerade die Strandlandschaft von Amrum genossen – mit Sand unter den Füßen, Wind in den Haaren und dem Meeresrauschen noch in den Ohren. Diese Landschaft können die Besucher dann auf Bildern weiter genießen: Fotograf Jan Dettmering stellt seine Werke auf Textil- und Echtfotodruck hinter Acrylglas in den Räumlichkeiten während der Saison aus.

Ob stürmische Strandkulisse, verzauberter Sternenhimmel am Quermarkenfeuer oder mystischer Seenebel über den Dünen: Enstanden sind Naturaufnahmen, die dem Betrachter das Gefühl vermitteln, dabei zu sein, alles selbst zu erleben und mit auf die Reise durch die Insellandschaft zu gehen.

Der 1973 in Hannover geborene Künstler absolvierte nach der Schule eine Handwerkslehre. Die Leidenschaft für die Fotografie begleitete Jan Dettmering jedoch schon seit Kindertagen. Den Blick für das Besondere und seine künstlerische Ader hat er Ende der 1990-er Jahre während seiner zehnjährigen Arbeitszeit als Holz-und Felsgestalter weiter geschult. Als Objektleiter hat er in verschiedenen deutschen Zoos gearbeitet. 2009 folgte dann der Wechsel nach Amrum, wo Dettmering früher seine Schulferien verbracht hatte und somit die Insel sehr gut kannte.

Fotolaborarbeit und Hochzeitsfotografie beschäftigten ihn beruflich, im Privatleben pflegte er die Leidenschaft zwischen Natur und Kamera. Mit dem Einzug der Digitalfotografie sollte sich die Begeisterung noch intensivieren: „Ich hatte die Möglichkeit, meine Bilder am Computer zu betrachten und auszuwerten, Kontrast und Belichtung zu bestimmen, und das eröffnete mir wieder einen ganz neuen Zugang zu meinen Fotografien“, erklärt Jan Dettmering.

Allerdings ist der Künstler kein Verfechter von HDR-Aufnahmen (High Dynamic Range Image) oder zu starker Verfremdung des Bildes per Computer. „Der Augenblick zählt, ich versuche die Natur so wiederzugeben, wie sie Licht und Wetter gezeichnet haben“, schwärmt Dettmering von dem atemberaubenden Spiel von Licht, Schatten, Farbe und Wind. Und mit seinen Fotografien ist es ihm gelungen, diese Einzigartigkeit festzuhalten.

Über die ganze Saison werden die Aufnahmen noch im „Strandpiraten“ zu sehen sein und bei einem der wichtigen Künstler-Events des Jahres, dem „Rotary-Künstler-Fest“ im Norddorfer Gemeindehaus (3./4. August) wird Jan Dettmerin ebenfalls dabei sein.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen