zur Navigation springen

Insel-Bote

06. Dezember 2016 | 13:17 Uhr

Jahrmarkt in Wyk : Am Freitag fällt der Startschuss

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Vier Tage gibt es auf dem Heymannsplatz Rummel mit alten und neuen Attraktionen. Am Sonntag wird wieder ein großes Feuerwerk abgebrannt.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, und so sind der Wyker Heymannsplatz und der Heymannsweg seit Tagen für Autos gesperrt, werden dort all die Fahrgeschäfte und Buden aufgebaut, an denen sich die Insulaner beim Jahrmarkt amüsieren werden. Am kommenden Freitag, 21. Oktober, soll um Punkt 14 Uhr am Föhrer Traditionskarussell „Break Dancer “der Startschuss für Wyks tolle Tage fallen. Und auch das ist Tradition: Mit einer Freifahrt für Inselkinder und Inselprominenz wird der Jahrmarkt eröffnet.

Bis einschließlich Montag wird das Festgelände dann wieder zum Treffpunkt für alle Föhrer, und sicher werden auch dieses Jahr wieder etliche Insulaner, die inzwischen auf dem Festland leben, anreisen. Denn wo und wann sonst hat man die Gelegenheit, so viele alte Bekannte an einem Ort zu treffen.

Alte Bekannte sind auch viele Schausteller, die seit Jahren oder sogar Jahrzehnten auf die Insel kommen und hier längst ihre Stammkunden haben. Man kennt sich, tauscht die Neuigkeiten des letzten Jahres aus und und kauft mit Sicherheit wieder die selbe Sorte gebrannte Mandeln, Lakritze, Bratwurst oder Pizza, wie in all den anderen Jahren auch.

Alte Bekannte sind auch die Los- und Wurfbuden, der Autoscooter, der „Jumper“ , das Punschzelt des Föhrer Lions-Clubs oder die Kinderkarussells. Doch wie in jedem Jahr wird es auch wieder einige neue Attraktionen geben, und solche, die schon einige Jahre nicht mehr auf der Insel waren. „Nach langer Zeit ist der ‚Polyp‘ mal wieder dabei“, kündigt Schausteller-Sprecher Jörn Hansen an. Noch nie zuvor auf Föhr gewesen sei „Remmi Demmi“, ein Hindernisparcours für Familien. Neu im Angebot sei auch ein Stand, an dem man sich im Bogenschießen üben kann.

Ganz traditionell geht es dann wieder am Sonntagabend zu: Gegen 20 Uhr wird auch in diesem Jahr ein großes Feuerwerk in den Nachthimmel über dem Heymannsplatz aufsteigen – alljährlich der Höhe-, aber noch lange nicht der Schlusspunkt der Wyker fünften Jahreszeit. Denn für all die Insulaner, die einfach nicht genug bekommen können, geht es am Montag mit dem Familientag weiter und wie in jedem Jahr werden dann sicher auch dieses Mal die letzten Föhrer feiern, während die ersten Schausteller bereits einpacken und die Heimreise zum Festland antreten.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2016 | 18:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen