zur Navigation springen

Insel-Bote

11. Dezember 2016 | 05:20 Uhr

Föhr demonsriert : Aktionstag: Protest und viel Kultur

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Im vergangenen Oktober wurde der Wyker Kreißsaal geschlossen, seither laufen die Insulaner gegen diese Entscheidung Sturm.

Im vergangenen Oktober wurde der Wyker Kreißsaal geschlossen, seither laufen die Insulaner gegen diese Entscheidung Sturm. Eigens war die „Initiative Inselgeburt Föhr-Amrum“ gegründet worden, die nun am Sonntag, 17. Juli, von 13 bis 16 Uhr zu einem großen Aktionstag auf dem Rathausplatz aufruft und auf eine ähnlich große Resonanz hofft, wie bei der Demonstration im September des vergangenen Jahres. Erklärtes Ziel: Die Schließung der Geburtsstation soll rückgängig gemacht werden.

Unter der Schirmherrschaft der Sängerin und Wahl-Amrumerin Katja Ebstein werden nicht nur betroffene Eltern und Geschwister eigene Erfahrungen schildern. Auch Hebammen, Kirchenvertreter und Bürgermeister der Insel-Gemeinden haben ihr Kommen zugesagt.

Die Ansprachen werden ergänzt durch zahlreiche künstlerische Beiträge. So wird die Gruppe „Stanfour“ ebenso dabei sein wie Keike Faltings mit „Kalüün“, eine Band der Kreismusikschule spielt und viele kulturell umtriebige Insulaner werden auftreten. Ebenfalls dabei sind Trachtengruppe und „Cirkus Mytilos“, zudem wird mit „Das Beste am Norden … kommt noch“ ein Sketch aufgeführt.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen