zur Navigation springen

Insel-Bote

11. Dezember 2016 | 05:21 Uhr

Schülerstreich : Abschied mit traditioneller Wasserschlacht

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Nach einer durchwachten Nacht überraschte die ehemalige zehnte Klasse der Öömrang Skuul die Klassen eins bis neun mit kalten Duschen.

Wasserballons zuknoten, die Schule verunstalten, das Lehrerzimmer mit Ballons füllen und wach bleiben – so lange wie möglich. Auf diese Art verbrachte die ehemalige zehnte Klasse der Öömrang Skuul eine Nacht in der Schule. Bis zur Ermüdung bereiteten die Abschlussschüler den Streich vor, der am nächsten morgen die Klassen eins bis neun mit kalten Wasserduschen überraschen sollte.

Schon am frühen Morgen wurden die ersten mit lauter Musik, Süßigkeiten und einem bunt gekleideten Busfahrer mit Krone und Glitzerjacke im Schulbus überrascht, was vor allem bei den Grundschülern für gute Laune sorgte. Die ersten Wasserballons flogen bereits, als die Schüler den Bus verließen und sich durch die Absperrbänder kämpften, mit denen der gesamte Schulzugang versperrt war. Drinnen waren Stühle und Tische bis zur Decke gestapelt; Tafeln und Klassenbücher waren zuvor dick in Frischhaltefolie einpackt worden.

Unter dem ohrenbetäubenden Geheule der Feuerwehrsirene, die man sich eigens für den Streich geliehen hatte, wurden alle Schüler auf den Schulhof gejagt, wo ihnen bereits aufgelauert wurde. Nach einem eindeutigen „Wasser marsch“ brach das Chaos aus und hielt so lange an, bis die durchnässten Schüler versuchten, sich vor weiteren Wasserbomben zu verstecken.

Nun begann die Abschlussklasse mit Aufwärmübungen und Parcours-Rennen und wer sich nicht beteiligte, kam unter die kalte Dusche. So wie auch Klassenlehrer Mathias Hölck, der, bereits völlig nass, seinen Kopf für die Ice-Bucket-Challenge hinhalten musste. Zum Trost schenkte ihm seine ehemalige zehnte Klasse einen Abschlusspulli mit der Aufschrift „You can‘t stop the waves, but you can learn to surf“. Dieser sollte auch an die gemeinsame Zeit in Portugal erinnern, die Schüler und Lehrer im vergangenen Jahr während ihrer Abschlussfahrt genossen hatten.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2016 | 21:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen