zur Navigation springen

Insel-Bote

10. Dezember 2016 | 23:24 Uhr

FSV Wyk : A-Junioren weiter auf Torejagd

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Nachwuchsmannschaften des FSV Wyk mit positiver Erfolgsbilanz. Team von Heiko Runge siegt erneut zweistellig.

Sechs Nachwuchsmannschaften des FSV Wyk trugen Punktspiele aus, am Ende stand mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen eine erfreuliche positive Erfolgsbilanz. Den Vogel schossen wieder einmal die A-Junioren ab, die in Wyk die Vertretung des SZ Arlewatt mit 11:0 (4:0) bezwangen und nun den zweiten Platz in der Kreisliga-Tabelle belegen. Und das nur, weil Spitzenreiter SG Eiderstedt ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Die Schützlinge von Heiko Runge spielten in dieser Begegnung den zugegebenermaßen schwachen Gegner förmlich an die Wand. Dabei vergaben diese, vor allem im zweiten Durchgang, noch viele große Torchancen, beziehungsweise hatten mit Latten- und Pfostenschüssen Pech. Angesichts dieser Möglichkeiten war ein weitaus höherer Sieg drin.

Durch Treffer von David Lohr, Mats Petersen und Simon Wamser (2) führte das Team zur Halbzeitpause mit 4:0, um nach dem Seitenwechsel mit prima Kombinationen gute Einschussmöglichkeiten wie am Fließband herauszuspielen. Dabei ragte aus der tollen Mannschaftsleistung Justin Obojiagbe noch heraus. Ihm gelang sofort das 5:0, dem weitere Treffer von Wögen Zierke (3), Simon Schmidt, Jan Ketelsen und Mats Petersen folgten.

Einen klaren 7:0 (4:0)-Sieg landete auch das C-Juniorenteam beim TSV Rantrum, wobei auch dieses eine prima Vorstellung abgeliefert und seinen Erfolg, auch der Höhe nach, mehr als verdient erzielt hat. Die Tore für den FSV schossen Bosse Petersen (3), Leander Oldenburg, Edgar Wtodarjki und Lasse Voigt.

Der dritte Sieg ging auf das Konto der F-Junioren, die auswärts gegen SG Langenhorn/Enge II mit 4:1 (1:1) die Oberhand behalten konnten. Die jungen Föhrer Kicker stellten in dieser Partie von Beginn an die klar bessere Mannschaft, die aber bis zur Pause lediglich ein Remis herausarbeiten konnte. Nach dem Seitenwechsel klappte es dann besser mit dem erfolgreichen Abschluss, wobei sich am Ende Jimmy Hafeneger (2), Noah Meyer-Schillhorn und Romeo Graf in die Torschützenliste eingetragen hatten.

Einen Sieg hätte sicher auch das E-Juniorenteam in seiner Begegnung bei Team Sylt verdient gehabt. Es spielte überlegen und hatte die größere Anzahl guter Tormöglichkeiten. Weil diese aber nicht konsequent genug genutzt werden konnten, hieß es am Ende „nur“ 2:2-Unentschieden, nachdem die Seiten noch mit einem 1:2-Rückstand gewechselt worden waren. Den Anschlusstreffer kurz vor der Pause (die Föhrer waren schnell mit 0:2 in Rückstand geraten) erzielte Can Yildirim, während der Ausgleichstreffer Mitte des zweiten Durchgangs auf das Konto von Jona Tophinik kam.

Niederlagen kassierten die D-Junioren (3:5 zu Hause gegen die Zweitvertretung der SG Langenhorn/Enge) und die C-Mädchen (3:6 im Heimspiel gegen die Vertretung des TSV Rundhof-Esgrus).

Die D-Junioren lieferten ihrem Gegner ein ausgeglichenes Gefecht, so dass ein Unentschieden ein gerechtes Ergebnis gewesen wäre. Bei Halbzeitpause hieß es auch noch 2:2-Unentschieden, aber nach dem Seitenwechsel klebte den Schützlingen von Thorben Voss dann das Pech förmlich an den Fußballstiefeln. Deren Tore in dieser Partie erzielten Lasse Berger, Jannik Berndt und Tim-Luca Lange.

Leistungsgerecht war dagegen das Ergebnis, das die Mädchen in Wyk erzielten. Das Team wusste sich zwar gegenüber dem Saisonstart, als es 20 Gegentreffer gehagelt hatte, erheblich zu steigern und hielt auch im ersten Durchgang, der 2:3 endete, prima mit. Am Ende musste die neu formierte Mannschaft aber doch verdientermaßen die Segel streichen. Die Föhrer Treffer erzielten Sophie Weigelt (2) und Ricarda Artz.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen