zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

09. Dezember 2016 | 14:43 Uhr

Aktionsmonat Naturerlebnis : Zugang zu den Schätzen der Natur leicht gemacht

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Auch die Aktiven der Schutzstation Wattenmeer sind dabei: Verschiedene Organisationen offerieren im Mai Ausflüge in die nordfriesische Natur – insgesamt mehr als 100.

Hocken wirklich immer mehr Jugendliche und Erwachsene nur noch vor dem Computer oder dem Fernseher? Flüchten die meisten lieber in virtuelle Welten anstatt Naturschönheiten vor der eigenen Haustür zu erkunden? Mag sein. Nach dem Motto „Jetzt aber raus mit Euch!“ stellen vier Aktionspartner dem vermeintlichen Trend vom 1. bis zum 31. Mai ein geballtes Angebot regionaler Natur-Ausflüge entgegen: den „Aktionsmonat Naturerlebnis“ mit insgesamt 101 Angeboten allein in Nordfriesland.

Landesweit präsentieren das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, die Stiftung Naturschutz und der Landesverband der Volkshochschulen mit Unterstützung der Sparkassen rund 600 fachkundig begleitete Veranstaltungen. Etwa 200 kostenfreie davon richten sich vor allem an Kindertagesstätten und Schulen. Der Schwerpunkt liegt eindeutig an der Westküste – mit einer Vielzahl von Wanderungen, Exkursionen, Entdecker-Touren und Führungen im Wattenmeer, zu Dünen oder durch Wald und Heide. Kein Wunder: „Nordfriesland und Dithmarschen haben ein Privileg mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer vor der Haustür – und man ist nach wenigen Metern oder Kilometern mittendrin“, sagt Christof Goetze von der Schutzstation Wattenmeer, die neben anderen Organisationen für einen Großteil der Veranstaltungen verantwortlich zeichnet.

„Eine tolle Aktion mit spannenden Angeboten“, findet auch Jan Otzen, Chef der Husumer Regionaldirektion der Nord-Ostsee-Sparkasse (Nospa). Ohne deren Unterstützung und Förderung wäre ein derartiger Naturerlebnis-Monat, der auch von dem bekannten Wetterexperten Meeno Schrader unterstützt wird, als Angebot für jedermann überhaupt nicht möglich, weiß Jana Ehling vom Bildungszentrum des Landes. Sie hebt die naturpädagogische Komponente des Angebots der Kooperationsgemeinschaft hervor – als ein wirkungsvolles Zeichen und Mittel „gegen die Wissenserosion in Sachen Natur“: Leichter und vor allem anschaulicher Zugang zu Wissen – noch dazu zu geringen Gebühren oder sogar kostenlos. „Nur wer die Natur erlebt und kennt, wird sie auch schützen“, sind sich Ehling und Otzen einig.

Und die Erfahrungen mit dem „Aktionsmonat Naturerlebnis“ sprechen für sich: Startete der Veranstaltungs-Reigen vor zehn Jahren noch mit 72 Offerten, so können Familien, Kinder, Jugendliche, Einzelpersonen, aber auch Lehrkräfte und Erzieher heute landesweit aus dem achtfachen Angebot auswählen (siehe unten). „Lassen Sie sich begeistern von den Schätzen vor der eigenen Haustür“, wirbt denn auch Ministerpräsident Torsten Albig für die größte Reihe mit Veranstaltungen rund um die Natur im Land.

In Nordfriesland wollen die Mitarbeiter der Schutzstation Wattenmeer – wie Christof Goetze, Kathrin Spomer und Daniel Bloche – die Naturinteressierten mit zum Vogelkiek bei Schobüll oder ins Wattenmeer bei Lundenbergsand nehmen, Details aus ihrer Arbeit berichten und die Teilnehmer natürliche Abläufe hautnah miterleben lassen. Vor allem aber: „Wir möchten etwas von der Begeisterung für das Welterbe und den Nationalpark Wattenmeer weitergeben“, sagen sie unisono. Und das ist auch und gerade für Einheimische spannend, die manches vielfach nicht so wahrnehmen, weil es selbstverständlich scheint. „Man muss auch mal einen Schritt zurücktreten und dann wieder reingehen, um zu sehen, was man da eigentlich für einen Naturschatz hat“, weiß Christof Goetze.

Alle Termine:

Die Broschüre mit den insgesamt rund 600 Terminen im „Aktionsmonat Naturerlebnis“ liegt in allen Nospa-Filialen, bei Touristinformationen und Volkshochschulen aus. Kindergärten und Schulen haben sie direkt erhalten. Als Download sind alle Veranstaltungen auch im Internet unter www.aktion-naturerlebnis.de erhältlich. Weitere Informationen im Internet unter www.bnur.schleswig-holstein.de, www.vhs-sh.de oder www.stiftungsland.de.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen