zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

10. Dezember 2016 | 00:23 Uhr

Krimitage „Nordverdächtig“ : Spannung zwischen Marsch und Meer

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Vom 1. bis zum 12. Oktober laufen die 4. Nordsee-Krimitage, Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen finden jeweils in St. Peter-Ording statt.

Zum mittlerweile vierten Mal laden öffentliche Büchereien und weitere Veranstalter an der Westküste ein zu „Nordverdächtig – die Nordsee-Krimitage“ in Büsum, Brunsbüttel, St. Peter-Ording, Tönning, Husum, Leck und Tondern (Dänemark) sowie auf Sylt ein. Die Nordsee-Krimitage unterscheiden sich von anderen Krimifestivals dadurch, dass es nicht um eine Position von Autoren auf Bestsellerlisten geht, sondern der regionale Bezug der Krimis zum Norden und zur Nordseeküste eine Rolle spielen soll, ja dass man sogar öfter „mit dem Krimi in der Hand“ auf Entdeckungstour zwischen Marsch und Meeresstrand gehen kann, wie Initiator Andreas Falkenhagen von der Bücherei St. Peter-Ording erklärt.

Mit dabei sind in diesem Jahr Hendrik Berg, Hauke Burmann, Heike Denzau, Sandra Dünschede, Dora Heldt, Andreas Hüging, Bengt Thomas Jörnsson, Ria Klug, Krischan Koch, Kari Köster-Lösche, Cornelia Leymann, Anja Marschall, Christiane Martini, Derek Meister, Hannes Nygaard, Reinhard Pelte, Tilman Spreckelsen und Wimmer Wilkenloh.

Eröffnet werden die Nordsee-Krimitage am Sonnabend, 1. Oktober, um 19.30 Uhr im Dünen-Hus in St. Peter-Ording mit einer Lesung der über Norddeutschland hinaus bekannten Autorin Dora Heldt. Sie liest aus ihrem ersten, auf Sylt spielenden Krimi „Böse Leute“. Bis zum 12. Oktober schließen sich Lesungen zum großen Teil in den Büchereien an, aber auch solche in besonderem Ambiente – etwa in Form eines „Krimischiffs“ in Büsum, einer szenischen Lesung vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum Tönning, einer „Kriminellen Landpartie“ über Eiderstedt sowie einem kriminellen „Friesendinner“. Den Abschluss bildet am Mittwoch, 12. Oktober, um 19.30 Uhr eine Lesung des Autors Tilman Spreckelsen aus seinem aktuellen Theodor-Storm-Krimi in der Bücherei St. Peter-Ording.

Die Nordsee-Krimitage 2016 werden unterstützt vom emons Verlag Köln und vom Gmeiner Verlag Meßkirch. Kooperationspartner sind außerdem das Multimar Wattforum Tönning, die Reederei Rahder Büsum und die Buchhandlung Liesegang in Husum.

Eintrittskarten gibt es jeweils in den öffentlichen Büchereien vor Ort und bei den Veranstaltern, ebenso das komplette Veranstaltungsprogramm, das auch im Internet unter nordverdaechtig.de zu finden ist.

Das Programm: Am Sonnabend, 1. Oktober, werden die Nordsee-Krimitage um 19.30 Uhr in St. Peter-Ording, Dünen-Hus, eröffnet. Weiter geht es am 2. Oktober um 17 Uhr in der Bücherei St. Peter-Ording: Eine „Musikalische 5 O’Clock-Lesung“ mit Christiane Martini aus „Tote Oma mit Schuss“. In der Gemeindebücherei in Büsum gibt es ab 18 Uhr eine Lesung von Derek Meister aus „Die Sandwitwe“.

Am 3. Oktober gibt es in der Bücherei St. Peter-Ording ab 15 Uhr ein Krimi-Café unter dem Titel „Sneak-Preview“ mit Lesungen von Heike Denzau und Anja Marschall, dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Am 4. Oktober liest Derek Meister aus „Die Sandwitwe“. Beginn ist um 19 Uhr in der Stadtbücherei Tönning. Am 5. Oktober: Bücherei St. Peter-Ording, 19.30 Uhr, Lesung Hannes Nygaard aus „Stadt in Flammen“. Außerdem in der Sylt-Bibliothek Westerland, 19.30 Uhr, Lesung von Reinhard Pelte aus „Inselgötter“, sowie in der Deutschen Bücherei Tondern: ab 19.30 Uhr, Lesung von Kari Köster-Lösche aus „Tod im Biikefeuer“.

Am 6. Oktober geht es in der Bücherei Leck ab 19 Uhr mit einer Lesung von Reinhard Pelte weiter. Zu hören sind Passagen aus „Inselgötter“. Am 7. Oktober geht es wieder nach St. Peter-Ording: In der Bücherei heißt es ab 19.30 Uhr „Ladies Night“. Am 8. Oktober startet das „Krimischiff“ in Büsum – eine Lesung von Hauke Burmann aus „Tief in der Nordsee“. Los geht es um 14.30 Uhr ab der Bücherei St. Peter-Ording. Der Zubringerbus startet um 15 Uhr ab der Stadtbücherei Tönning (Marktplatz) und um 16 Uhr vom Büsumer Hafen, Fischerkai/Hafenbecken 2 (Reederei Rahder).

Der 9. Oktober beginnt um 14 Uhr mit der Abfahrt ab der Bücherei St. Peter-Ording – zur „Kriminellen Landpartie“ mit Krischan Koch und Lesung aus „Dreimal Tote Tante“. Mit dem Hitzlöper geht es über Eiderstedt zu den Lesestationen auf dem Bauernhof Andresen und in der Schankwirtschaft Wilhelm Andresen. In der Gemeindebücherei Büsum startet um 18 Uhr eine Lesung mit Hendrik Berg aus „Lügengrab“. In Tönning, Multimar Wattforum, startet um 19.30 Uhr eine szenische Lesung vor dem Großaquarium mit Wimmer Wilkenloh aus „Hungergeist“.

„Friesenmilch – Friesen Fetisch – Friesendinner“ heißt es am 10. Oktober in St. Peter-Ording. Los geht es im Restaurant Friesenstube, Dünenweg 14 um 18 Uhr: Eine Lesung mit Sandra Dünschede und Bengt Thomas Jörnsson inklusive Drei-Gänge-Menü. In der Sylt-Bibliothek in Westerland, heißt es ab 19.30 Uhr „Dreimal Tote Tante“, eine Lesung mit Krischan Koch.

Der vorletzte Tag der Nordseee-Krimitage startet um 18.18 Uhr in der Bücherei in St. Peter-Ording. Zu erleben ist eine Krimi-Erlebnislesung für Kinder ab sechs Jahren von Andreas Hüging aus „Jem hört die Haie husten“. In der Stadtbücherei Brunsbüttel gibt es ab 19.30 Uhr die Premieren-Lesung von Anja Marschall aus „Tod am Nord-Ostsee-Kanal“. In der Buchhandlung Liesegang in Husum gibt es ab 20 Uhr eine Lesung mit Tilman Spreckelsen aus „Der Nordseespuk“. Den Abschluss bilden am 12. Oktober in der Stadtbücherei Tönning eine Krimi-Erlebnislesung für Kinder ab vier Jahren von Andreas Hüging aus „Dingi - der Hafendetektiv“ (ab10 Uhr) sowie in der Bücherei St. Peter-Ording ab 19.30 Uhr die Abschlussveranstaltung von Nordverdächtig – mit einer Lesung von Tilman Spreckelsen aus „Der Nordseespuk“.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen