zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

09. Dezember 2016 | 05:04 Uhr

Schulen im Mittleren Nordfriesland : Sanierungsstau löst sich langsam auf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Schulgebäude im Amtsbereich Mittleres Nordfriesland werden nach und nach saniert und repariert.

„Wir haben unsere Schulen nach und nach auf Vordermann gebracht“, stellte Reiner Hansen, Vorsitzender des Bauausschusses im Schulverband Mittleres Nordfriesland im Rahmen der jüngsten Sitzung fest. Der Sanierungsstau sei nun langsam behoben. Vorausgegangen war die einmal jährlich stattfindende Bereisung der Einrichtungen durch die Gremiumsmitglieder.

Wenige Dinge mussten sie durch Empfehlungsbeschlüsse noch absegnen – so beispielsweise den zweiten und damit letzten Teil der Umsetzung des Brandschutzkonzeptes in der Grundschule Breklum. In der Gemeinschaftsschule Bredstedt muss eine mobile Absauganlage im Chemieraum nachgerüstet und ein Wasserschaden, der über die Versicherung abgerechnet wird, behoben werden. Das Problem des hohen Lärmpegels während des Sportunterrichtes in der Sporthalle (wir berichteten) ist nun endgültig behoben, berichtete der Vorsitzende. Es wurden zusätzlich spezielle Schallschutzmatten unter der Akustikdecke eingebracht. „Die Lehrer haben sich durchweg positiv geäußert“, so Hansen. Die Maßnahmen kostet brutto 10.600 Euro. 50 Prozent will die Stadt Bredstedt übernehmen.

Was sobald wie möglich behoben werden soll, ist zudem der schlechte Wasserablauf – besonders bei Starkregen – im östlichen Bereich hinter der Schule. Die Drainage, so Hansen, sei an der Stelle nicht komplett. Eine Altlast, die längst fällige Hallenbodensanierung der Drelsdorfer Sporthalle, soll 2017 geschoben werden. Die WCs für die Mädchen werden in den Sommerferien ausgetauscht. Das gilt auch für die Grundschule Joldelund. Dort muss zudem die Fassade der Turnhalle saniert werden. Die Eingangstür zur Bredstedter Grundschule werde der Hausmeister mit Tischler-Hilfe ausbessern. An der Nordseite sollen die sanierungsbedürftigen Fenster ausgetauscht werden, im Verwaltungstrakt an der Südseite sind zwei Fenster umzurüsten – von zweiflügeligen zu einflügeligen. „Dazu brauchen wir noch Angebote“, so Hansen. Zudem soll eine mittlerweile zu groß gewordene Esche weichen oder fachgerecht heruntergeschnitten werden. Dazu wird der zuständige Förster eine fachliche Stellungnahme abgeben.

In der Grundschule Langenhorn weist seit etwa einem Jahr ein Klassenraum eine feuchte Außenwand aus. Er ist derzeit nicht benutzbar. Dem Fehler konnte noch nicht auf die Spur gekommen werden, so Christoph Brockmann von der Bauabteilung des Amtes Mittleres Nordfriesland. „Wir sind dran“, sagte er. In der großen Sporthalle dringt Regenwasser durch das Oberlicht. Der Ursache soll ein Fachmann nachgehen. Schließlich sollen Flure und Halle eine bessere Ausleuchtung erhalten. In der Grundschule Bordelum gab es nichts zu beanstanden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen