zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

04. Dezember 2016 | 04:52 Uhr

Märchentage in St. Peter-Ording : Piratenlager mitten im Dorf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Noch bis zum 22. Oktober haben in St. Peter-Ording Piraten, Ritter und Prinzessinnen das Sagen. Die Märchentage bieten ein unterhaltsames Programm mit vielen Mitmach-Aktionen für Kinder.

Piraten aus Stralsund haben in St. Peter-Dorf hinter der Historischen Insel mit dem Backhaus ihr Lager aufgeschlagen. Die Kaperfahrt war erfolgreich. Manch einer unter den Liikedeelern muss seine Wunden noch pflegen. Da sie aber in friedlicher Absicht gekommen waren, wurden sie von den St. Peteranern und ihren Gästen freundlich empfangen. Nun bieten sie den Eiderstedtern ihre Waren und Künste an. Die Gruppe „Exorbitus“ spielt auf Dudelsack und Cister auf. Ida aus Jade preist ihren Schmuck an, in der Ziegenschmiede fertigt Martinus kunstvolle Haken. Beim Lederer gibt es Bundschuhe, Riemen und Taschen. Mit der scharfen Kante ihrer Äxte schlagen fünf Piraten immer abwechselnd kunstfertig Nägel in den Hauklotz. Hier und da lodert ein Feuer. Ein Jongleur zeigt seine Kunst, die Kräuterhexe gibt Tipps. Und im Zelt werden schaurige Geschichten von blutigen Kaperfahrten und Abenteuern erzählt. Pfaffendödel, Mönchspieße und Linsensüpplin werden gegen den Hunger verkauft. Es ist was los im Piratenlager. Noch bis Sonnabend (22.) dauern die 17. Märchentage in St. Peter-Ording. Auch Ritter und Prinzessin sind unterwegs. 16 verschiedene Stationen gibt es im Ort: vom Kinderspielhaus übers Museum, Dünen-Hus, Nationalparkhaus bis zum Beach-Motel in Ording. Ein Übersichtsplan zum Mitnehmen liegt im Kinderspielhaus und in den Tourist-Infos am Markt und im Bad aus. Info unter www.st.peter-ording.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen