zur Navigation springen

Messe-Auftakt : New-Energy-Messe in Husum: Die Energiewende zum Ausprobieren

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Viertägige New-Energy-Messe in Husum öffnet am Donnerstag ihre Tore. Bis Sonntag gibt es viel Wissenswertes und Aktionen.

Husum | Die 14. Auflage der Husumer New-Energy-Messe rund um die Erneuerbaren Energien bietet neben viel Wissenswertem vor allem auch Vergnügen für kleine und große Besucher. „Denn die Energiewende soll ja schließlich auch Spaß machen“, so die Messe Husum & Congress. So gibt es von Donnerstag an bereits vor der Eingangshalle eine Outdoor-Teststrecke für die unterschiedlichsten E-Mobile. Hier können Messebesucher auch selbst Probefahren und sich ein eigenes Bild machen von der zukunftsweisenden Technik – vom Familienauto bis zum Sportwagen ist für jeden Autofan etwas dabei.

Inzwischen gibt es immer mehr Anhänger dieser umweltfreundlichen Beförderungsmittel und wie um das zu beweisen, werden sich gleich 50 E-Mobile von Enge-Sande, Flensburg, Nordstrand, Heide, Schleswig und Kiel zu einer Sternfahrt nach Husum aufmachen. Treffpunkt ist die Husumer Innenstadt, wo die frisch gekürte Krokusblütenkönigin am Sonnabend (18. März) abgeholt und zur New Energy Husum eskortiert wird.

Auch in den Hallen wartet jede Menge Aktion auf Familien: Auf dem Indoor-Parcours sind zum Beispiel zwei- und dreirädrige Elektro-Mobile, E-Bikes, Pedelecs, Ninebots und andere Freizeitgeräte auszuprobieren. Am Stand von Artefact, dem Glücksburger Zentrum für nachhaltige Entwicklung, können sich Jungen und Mädchen ab heute wieder zur Landesmeisterschaft im Solarauto-Rennen anmelden. Seit 2009 organisiert Artefact diesen bundesweit einzigartigen Nachwuchswettbewerb, bei dem zehn- bis achtzehnjährige Kinder und Jugendliche sich im Bau kleiner Solarfahrzeuge messen. Am Stand gibt es zudem zahlreiche Informationen für Schüler und Lehrer – vom freiwilligen ökologischen Jahr in Afrika bis zum Wandertags-Projekt.

Erstmals auf der New Energy Husum präsentieren Studierende der Kieler Hochschulen ihr interdisziplinäres Projekt Raceyard, bei dem die jungen Leute einen einsitzigen Rennwagen mit Elektroantrieb entwickeln, konstruieren und bauen, um damit am weltweiten Konstruktions-wettbewerb der Formula Student teilnehmen zu können. Sie zeigen Details ihrer Konstruktion an einem Vorführwagen auf ihrer Ausstellungsfläche. Mehrmals täglich veranstalten sie auch Showfahrten mit den flotten Flitzern im Außengelände.

Kompaktes und praxisnahes Wissen wird in zahlreichen Vorträgen in den Foren und an den Ständen vermittelt, auch ein Gewinnspiel wird nicht fehlen: Im Forum des Branchenverbandes „watt_2.0“ gibt es als Hauptpreis ein GP  Joule-E-Bike im Wert von 2890 Euro. Teilnahmekarten werden während der Messe verteilt, die Ziehung des Gewinners findet am Sonntag (19.) um 14.30 Uhr auf dem Branchentreff von „watt_2.0“ im Forumsbereich statt.

Die New Energy ist vom 16. bis 18. März jeweils von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag (19. März) von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet fünf Euro. Kinder bis einschließlich dem 14. Lebensjahr haben freien Eintritt. Der Eintrittspreis beinhaltet auch den kostenfreien Shuttle-Service zum Krokusblütenfest und zum verkaufsoffenen Sonntag in der Husumer Innenstadt am Sonnabend und Sonntag. Näheres unter www.new-energy.de.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mär.2017 | 06:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen