zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

03. Dezember 2016 | 14:50 Uhr

Förderverein investiert : Neue Heizung für das Freibad

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Der Förderverein Meerwasserfreibad Tönning investiert 70.000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Spendengeldern in eine neue Heizungsanlage. Die Gastherme soll die Solaranlage unterstützen.

Ein Dauerthema löste sich in Wohlgefallen auf. Das Meerwasserfreibad Tönning bekommt eine neue Heizung. Mit dem einstimmigen Votum dafür endete in der Jahresversammlung des Fördervereins Meerwasser-Freibad Tönning ein immer wieder diskutiertes Thema. Der Verein hat gegenwärtig rund 100 Mitglieder. Rund 70.000 Euro wollen die Ehrenamtler aus Spendeneinnahmen sowie Mitgliedsbeiträgen dafür investieren. Die Entscheidung fiel leicht, denn zuvor hatte Kassenwart Kurt Baumgardt verkündet, dass die Rücklagen die Finanzierung sicherstellen. Es sind danach sogar noch genügend Reserven vorhanden.

Vor sechs Jahren ist der Förderverein gegründet worden. „Ich freue mich, dass wir nun nachhaltig in die Zukunft des touristischen Anziehungspunktes für Tönning und ganz Eiderstedt investieren können“, so das Statement des ersten Vorsitzenden, Jacob Peters. Die Entscheidung, welche Art von Heizung eingebaut werden soll, sei nicht leicht gewesen. Diverse Gespräche mit Sachverständigen, Inhabern von Fachfirmen und Fachleuten vom Bauamt der Stadt Tönning hätten dann aber Klarheit geschaffen. Es standen ja einige Lösungsansätze im Raum – von weiteren Sonnenkollektoren auf der Filterhalle, bis hin zur Solarthermie. „Am effektivsten ist der Einbau einer Gastherme mit einer Leistung von 400 kW zur Unterstützung der Absorberanlage. Wenn die mangels Sonne nichts leistet, schaltet sich die Therme zu, um die Wassertemperatur zu halten“, erläuterte der Vereins-Chef.

15 Angebote waren eingeholt worden. Den Zuschlag erhielt ein Tönninger Fachunternehmen. Die Installation soll vor dem Start der Saison im kommenden Jahr erfolgen. Der Vorschlag des Vorsitzenden, eine moderate Erhöhung der Eintrittspreise ab kommender Saison abzusegnen, stieß auf einmütige Zustimmung.

„2016 war die Saison trotz des Wetters relativ gut, aber wir haben seit einigen Jahren nicht erhöht“, erklärte Peters. So sollen denn die Tageskarten für Erwachsene statt drei nun vier Euro kosten, Saisonkarten statt 90 jetzt 100 Euro sowie die 12-er-Karte statt 30 fortan 35 Euro.

Die Wahlen waren ein Selbstläufer. Jeweils einstimmige Wiederwahl hieß es für den ersten Vorsitzenden, dessen Stellvertreter Egon Kring, Schriftführer Hans Tide, Kassenwart Kurt Baumgardt, sowie die Beisitzerinnen Annegrete Rottmerhusen, Karin Lorenzen, Brigitte Wozniak-Schultz, und Beisitzer Werner Domann. Für Jenny Kondoch übernahm das Amt Angela Wolff, für Norbert Schütt, Neumitglied Gerd Bogen. Der Vereins-Chef berichtete, dass im vergangenen Jahr 30 neue Mitglieder dazugewonnen werden konnten. Er würde sich freuen, wenn noch mehr dazu kämen, beispielsweise auch Kommunen oder Vereine und Verbände der Halbinsel. Umso mehr könne künftig für den Erhalt des gut angenommenen Bades investiert werden. Er denke dabei als nächstes an die Sanierung der Duschen und sanitären Anlagen. Die Stadt habe ja angesichts des defizitären Haushaltes nur wenige Möglichkeiten zur weiteren Attraktivitätssteigerung. Großer Dank gelte daher allen Sponsoren, die zusätzlich etwas tun würden, aber auch allen Mitgliedern und freiwilligen Kräften, die unermüdlich Badeaufsichts- und Kassendienste leisten, nicht zuletzt der Stadt für die gute Zusammenarbeit.

Bürgermeisterin Dorothe Klömmer spielte den Ball zurück und dankte den Ehrenamtlern für ihren Einsatz. Das Schwimmbad sei nun einmal mit 300.000 Euro jährlich einer der größten Kostenfaktoren. „Wir werden es künftig so gut es geht und mit Bedacht unterhalten. Fraktionen und Verwaltung stehen dahinter“, so die Bürgermeisterin.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen