zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

16. Januar 2017 | 14:02 Uhr

Experiment-Theater : Mit Komödie ins neue Jahr

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Das Husumer Experiment-Theater führt Silvester „Wie wär’s denn, Mrs. Markham?“ auf. Weitere Vorstellungen gibt es im Januar und Februar.

Seit vielen Jahren ist es eine beliebte Tradition des Husumer Experiment-Theaters, ihr Publikum am letzten Tag des Jahres zum Lachen zu bringen.

In diesem Jahr entführt das Ensemble sein Publikum an Silvester nach London. Dort treffen sie auf Philip und Joanne Markham (Anja Domeyer und Sylvia Lenczewski). Philipp betreibt mit seinem Freund Henry Lodge (Martin Walter) einen kleinen Verlag für Kinderbücher und Henrys Frau Linda (Tania Zimmermann) ist mit Joanne befreundet und oft zu Gast in der Wohnung, die sich im selben Gebäude wie das Verlagsbüro befindet. Die Markhams leisten sich sogar ein Hausmädchen (Tanja Hartwig) und einen angesagten Innendekorateur (Niklas Drum) für ihre Wohnung. Klingt alles sehr harmonisch, aber der Schein trügt.

Linda ahnt schon lange, dass es ihr lieber Ehemann mit der Treue nicht so genau nimmt und hat sich nun fest vorgenommen, es ihm gleich zu tun. Dummerweise hat sie sich dafür ausgerechnet die Wohnung ihrer Freunde ausgesucht, wodurch auch Joanne in die Eskapaden hineingezogen wird. Dies wäre alles nur halb so schlimm, wenn Mister Lodge nur nicht einen ganz ähnlichen Gedanken gehabt hätte wie seine Frau und sich dann nicht auch noch eine berühmte Autorin (Geelke Kraus) ankündigen würde.  .  . So eine kurze Zusammenfassung des Stücks „Wie wär’s denn, Mrs. Markham?“.

Seit Ende Juli probt die Gruppe schon, damit auch jede Pointe sitzt und sich die Zuschauer gut amüsieren werden.

Zu sehen ist die Komödie am 31. Dezember – Beginn: 17 Uhr – im Speicher, sowie am 27. und 28. Januar 2017 im Freizeithaus des Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerkes und am 17. und 18. Februar im Nordsee-Congress-Centrum (NCC). Alle Vorstellungen außer der Premiere beginnen um 20 Uhr – Einlass ist jeweils eine Stunde vor der Vorstellung.

Der Kartenvorverkauf startet am 1. Dezember in der Buchhandlung Liesegang und im Café Frieda in Bredstedt. Die Karten für die Silvester-Premiere sind allerdings nur bei Liesegang zu bekommen. In dem Geschäft können Karten für alle Vorstellungen, außer der an Silvester, auch online bestellt werden. Zudem ist in der Buchhandlung eine verbindliche telefonische Reservierung für das Premierenstück zum Jahreswechsel möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen