zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

02. Dezember 2016 | 21:12 Uhr

Husumer Eiszeit : Messe führt wieder aufs Glatteis

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Bei der dritten Husumer Eiszeit lädt eine Winterlandschaft diesmal sogar sechs Wochen lang zu Schlittschuh laufen und mehr ein.

Nach einem Jahr Pause bricht in der Storm-Stadt erneut eine Eiszeit an. Die Tore zur Winterwelt für große und kleine Schlittschuhläufer öffnet die Husumer Messehalle vom 25. November bis zum 8. Januar 2017. Die dritte Eiszeit läuft sogar noch sieben Tage länger als ihre Vorgänger – also ganze sechs Wochen. „Das ist auf den großen Erfolg und die starke Nachfrage der Besucher zurückzuführen. Diesem Wunsch kommen wir natürlich gerne nach“, erklärt Projektleiterin Evke Möller.

Zur zweiten Husumer Eiszeit kamen 2014 mehr als 20.000 Besucher aus der ganzen Region, die – neben der 600 Quadratmeter großen Eisfläche und der separaten Eisstock-Bahn – vor allem das winterlich gestaltete Ambiente als besonders einzigartig empfanden. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein weihnachtlich geschmücktes Budendorf rund um die große Eislauffläche. Dort werden Herzhaftes und Süßes für Zwischendurch sowie heiße und kalte Getränke angeboten.

Zum Programm gehören insgesamt sieben Eis-Discos. Jeweils von 19.30 Uhr bis 22 Uhr können dann Freunde heißer Rhythmen im bunten Licht und auf schnellen Kufen feiern.

Die Eislauffläche ist auch ein beliebter Ort für Weihnachtsfeiern, Kindergeburtstage und Firmen- oder Vereinsfeste. Termine können bei der Messe gebucht werden. Wer möchte, kann Eisstockschießen und ein Catering dazu reservieren. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann diese gegen eine Gebühr ausleihen. Weitere Informationen gibt es bei Evke Möller unter Telefon 04841/9020 oder im Internet unter www.husum-eiszeit.de.

 

Beim Eisstockschießen geht es heiß her

 

Ein Höhepunkt der Husumer Eiszeit ist die Eisstockmeisterschaft, die auf drei Bahnen mit insgesamt 300 Quadratmetern ausgetragen wird. Die Vorrundenspiele finden am 30. November, das Viertelfinale am 7. Dezember und die Endrunde mit den Final-Battles am 14. Dezember statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Das Ereignis wird moderiert von Holzi Holst, dem Hallensprecher der Hanballer der SG Flensburg-Handewitt. Bislang haben sich 14 Mannschaften angemeldet. Es sind noch Plätze frei. Anmeldeschluss ist der 4. November. Neu ist in diesem Jahr, dass jede Mannschaft für einen von ihr selbst vorgeschlagenen guten Zweck ins Rennen geht. Der Sieger erhält für seinen Paten 500 Euro.

Wer Lust hat, einfach so den Eisstock zu schwingen, kann die zwei Eisstockbahnen in der Husumer Eiszeit buchen. Besondere Vorkenntnisse braucht niemand, denn Eisstockschießen ist einfach zu lernen. Grundgedanke und Ziel des Spiels ist, die Eisstöcke so nah wie möglich an der Daube – eine runde Holzscheibe – zu platzieren.

 

Baumschmuck sichert Schülern freien Eintritt

 

Es ist schon zur guten Tradition geworden: Die Eiszeit – sie läuft vom 25. November bis 8. Januar – schenkt angemeldeten Schulklassen vormittags den Eintritt. Einzige Bedingung: Die Kinder müssen Weihnachtsschmuck basteln und eine Patenschaft für einen Tannenbaum übernehmen.

Mit den kreativen Arbeiten behängt das Eiszeit-Team die Bäumchen, die rund um die 600 Quadratmeter große Eisfläche stehen. Neben jeden Tännchen werden die Besucher auf einer kleinen Tafel lesen können, von welcher Klasse der Baumschmuck gebastelt wurde. „Wir wissen, wie viel Kreativität in den Kindern steckt und freuen uns auf den individuellen Baumschmuck“, sagt Evke Möller, Projektleiterin der Husumer Eiszeit. Zur Belohnung gibt es freien Eintritt für die ganze Klasse, um ein paar spaßige und sportliche Stunden auf der Eisbahn in der Messehalle zu erleben. Damit der Baumschmuck schon vom ersten Tag an die Besucher erfreut, werden die Klassen gebeten, ihn bis Mittwoch, 16. November, in der Messe Husum & Congress (Am Messeplatz 12-18) abzugeben. Montag bis Freitag zwischen 9 und 11 Uhr steht die Eiszeit ausschließlich angemeldeten Schulklassen offen. Lehrkräfte dürfen sich ab sofort gerne bei der Messe unter Telefon 04841/9020 informieren und ihre Klasse anmelden.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen