zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

09. Dezember 2016 | 06:56 Uhr

Hochbetrieb im Hafen : Husumer Docks sind proppevoll

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Hochbetrieb im Husumer Außenhafen: Zwei Gastanker und ein Stückgutfrachter werden derzeit bei der Dock- und Reparatur GmbH und Co. KG überholt. Die Docks sind so voll, dass der Gastanker „Caribic“ draußen bleiben musste.

Hochbetrieb herrscht derzeit bei der Husum Dock- und Reparatur GmbH & Co. KG in Rödemishallig. Das Dock ist voll, und draußen vor den Toren liegt noch ein Pott. „Der kommt auch gar nicht erst rein“, erklärt HDR-Geschäftsführer Helmut Walzl. Aber nicht etwa, weil er zu lang wäre. 129 Meter seien zwar eine Hausnummer, „aber vor zwei Wochen hatten wir die ,Baltic‘, das Schwesterschiff der ,Gas Chem Caribic‘ (rechts), hier. Und die hat auch hineingepasst.“ Eigentlich hatte die „Caribic“ schon Mitte vergangener Woche nach Husum kommen sollen. Doch das verhinderte der für sommerliche Verhältnisse extrem böige Westwind. So ging der Gastanker draußen in sicherem Fahrwasser auf Reede. Erst am Freitag waren die Windverhältnisse dann wieder so, dass er in den Außenhafen geschleppt werden konnte. Dort wird die „Caribic“ derzeit mit einem Wärmetauscher ausgerüstet und könnte morgen wieder auslaufen, wenn der Wind nicht schon wieder so kräftig bliese. „So wird das wohl erst am Mittwoch gehen“, sagt Walzl. Ausgedockt wird bereits morgen die „Delfin“, ein Stückgutfrachter, der in Dock I überholt worden ist. Bei der „Delfin“ wurden unter anderem Laderäume und Außenhaut gespritzt. Noch ein bisschen bleiben muss dagegen ein weiterer Gastanker, die „Alphagas“. „Hier sind umfangreiche Arbeiten nötig“, sagt Walzl. Unter anderem müsse das Ruder runter und die Antriebswelle gezogen werden. Auch Motor und Hilfsdiesel bedürfen einer Überholung. Und die Ballastwassertanks müssen sandgestrahlt und danach zwei Mal gestrichen werden. „Alles zusammen dürfte wohl zwei Wochen in Anspruch nehmen“, so der HDR-Chef.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen