zur Navigation springen

St. Peter-Ording : Glücksmomente in St. Peter-Ording

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Im Nordseebad wird am Sonntag die Saison eröffnet – mit viel Programm aus den Bereichen Kultur sowie Natur und verkaufsoffenen Läden.

Der Frühling kann nicht mehr weit sein, denn in St. Peter-Ording wird am Sonntag (12. März) die Saison eröffnet. Bereits zum dritten Mal dürfen sich die Besucher auf ein besonderes Angebot und geöffnete Geschäfte freuen. Denn nun ist es in den Badeorten wieder erlaubt, auch sonntags Kunden in seinem Laden willkommen zu heißen. Glückserlebnisse bietet die Tourismus-Zentrale (TZ) am Sonntag allen St. Peter-Ording-Besucher an – ob in der Natur, im Kulturbereich oder in Dünen-Therme und Gesundheitszentrum. Viele Partner der TZ aus Handel, Gewerbe, Vereinsleben, Kirchengemeinden und Kulturleben bieten an diesem verkaufsoffenen Sonntag zusätzlich zu ihrem regulären Angebot einen besonderen Glücksmoment. Diesen findet der Gast auf einem Übersichtsplan, den er in der Tourist-Information erhält. Die Glücksmomente sind in neun Kategorien eingeteilt. Inspiriert wurde der Aktionstag von der Kampagne „Das ist Glück“ der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH). Mit einem Tag der offenen Tür nimmt das Museum Landschaft Eiderstedt, Olsdorfer Straße, am Aktionstag teil. Zu sehen ist nicht nur das traditionelle Gebäude mit historischen Exponaten, sondern auch die neue interaktive Dauerausstellung über die Entwicklung der Seebäder St. Peter und Ording in den vergangenen 140 Jahren. Im Ortsteil Bad gibt es im Nationalpark-Haus Wissenswertes über den Nationalpark zu erfahren. Teilweise kann man ihn auch hautnah erleben. In der Kirche St. Peter am Marktplatz findet ein Festgottesdienst zur Saisoneröffnung statt. Das anschließende Glückscafé wird im evangelischen Gemeindehaus von der Urlauberseelsorge veranstaltet, zu der auch Vertreter der katholischen Kirche gehören. Es steht unter dem Motto „Sehen, hören, riechen, schmecken... Schönes für sich selbst entdecken“.

Im Gesundheits- und Wellness-Zentrum bietet sich die Gelegenheit, aktuelle Wellness-Angebote zu nutzen: „Frühlingserwachen“, eine Ganzkörper-Behandlung mit Kräuter-Drainage Alge-Meersalz, Meersalz-Körperpeeling und beschließendem Einreiben mit Minzöl oder „Abtauchen und genießen“, eine Softpack-Behandlung im neuen Day Spa.

Im Kinderspielhaus in der Dorfstraße 57 können die kleinen Gäste an diesem Tag mit ihren Eltern nicht nur spielen, sondern auch Glückskekse backen.

Einige Cafés in den Ortsteilen St. Peter-Ordings öffnen am Aktionstag ihre Türen und sorgen mit speziellen Glücksangeboten für Überraschungen. Auch die Geschäfte im Dorf und im Bad haben sich auf den Glückstag eingestellt und stellen Neues vor.

Freien Eintritt, Seehundfütterungen und viel Spaß für die ganze Familie bieten der Westküstenpark mit Robbarium
am Tag der Saisoneröffnung.

Bereits zur Saisoneröffnung sind auf der Sandbank die ersten Strandkörbe aufgestellt: Am Ende der Seebrücke ist dort Gelegenheit, das Salz auf den Lippen zu spüren und sich den Wind um die Ohren wehen zu lassen.

Glück vermehrt sich, wenn man es teilt. Jeder Gast kann sich sein individuelles Glückserlebnis aussuchen und unter dem Hashtag #GlückserlebnisinSPO auf Facebook und Instagram mit anderen teilen, www.facebook.com/STPETERORDING/. Darüber hinaus kann jeder sein Glückserlebnis auf eine Aktionspostkarte schreiben, die er bei den Partnern der Tourismus-Zentrale erhält, und sie bei der Tourist-Information abgeben. Jeder handschriftliche Glückserlebnis-Kommentar nimmt an einem Gewinnspiel teil und kann eines von zwei Wochenenden in St. Peter-Ording gewinnen. Die Verlosung findet am 30. April statt. Änderungen vorbehalten.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording und zu den Angeboten im Gesundheits- und Wellness-Zentrum sind unter www.st-peter-ording.de zu finden.


zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen