zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

04. Dezember 2016 | 09:20 Uhr

Spezialitätenmarkt in Garding : Futjes und Klümp für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Erlös des Spezialitätenmarktes der Landfrauen geht an den Förderverein Tönninger Schwimmbad und DLRG St. Peter-Ording.

Schon am Morgen schlenderten zahlreiche Besucher entlang der Flohmarktstände in der Engen Straße und suchten nach dem einen oder anderen Schnäppchen – und der diesjährige Spezialitätenmarkt der Eiderstedter Landfrauen blieb gut besucht.

Im Stadtpark durften sich die Kinder auf einer Hüpfburg austoben oder sich schminken lassen. Punkt 14 Uhr war es dann so weit: Beate Peters, Vorsitzende der Everschoper LandFrauen, eröffnete den Markt offiziell. Ob Futjes, Waffeln, Weinsuppe, Mehlbeutel, Bottermelksupp mit Klümp, Matjes und Krabbenbrötchen oder Torten: Alle Stände waren umlagert. Die Schlangen lösten sich erst auf, als das letzte Stück verkauft war und das war bei den meisten Ständen schon nach einer Stunde der Fall. Nicht aber beim Futjes-Stand. Hier waren Rosi Bussen, Claudia Steen, Martina Bräuning und Renate Maaßen noch lange unermüdlich am Ausbacken der immer wieder beliebten Kugeln. Sie verrieten, dass sie für den Teig insgesamt 330 Eier verarbeitet hatten.

Die Familie Pludrzinski aus Mildstedt kommt bereits seit zehn Jahren immer wieder nach Garding, um sich die Spezialitäten schmecken zu lassen. Die Kromers aus Metzingen machen zwar bereits seit vielen Jahren Urlaub auf Eiderstedt, aber den Spezialitätenmarkt hatten sie bisher noch nicht besucht. Sie waren begeistert von der Vielfalt der angebotenen Speisen.

Zwischen den vielen Menschen waren natürlich auch wieder Losverkäuferinnen unterwegs. Wen das Glück ereilte, der konnte sich eines der Geschenke abholen. Der Hauptpreis, ein Urlaub auf einem Bauernhof in Westerhever, ging an Familie Wiese aus Garding. Einen Rundflug über Eiderstedt gewann Gerd Sältz aus Welt. Für das Rahmenprogramm des Nachmittags sorgten der Wesselburener Spielmannszug, die Eiderstedter Jagdhornbläser und die Gardinger Trachtengruppe unter Leitung von Sandra Philippsen, die bei den gezeigten Volkstänzen von der Stapelholmer Trachtengruppe unterstützt wurden.

Der Erlös des diesjährigen Spezialitätenmarktes geht an den Förderverein Tönninger Schwimmbad sowie an die DLRG St. Peter-Ording. „Für drei Jahre“ so berichtete der Vorsitzende Johannes Stauch, „erhielt die DLRG von Volkswagen ein spezielles Fahrzeug für die Wasserrettung als Leihgabe. Nun ist die Zeit abgelaufen und das Fahrzeug geht zurück ans Werk, wo der jetzige Wert geschätzt werden soll.“ In den letzten Jahren wurde bereits ein größerer Betrag angespart und nun hoffe man, auch mit Hilfe der Spende von den Landfrauen, das lebensrettende Fahrzeug übernehmen zu können. Die Marktleiterin Dörte Rickerts war vom Ablauf des Tages begeistert. „Alles ist super gelaufen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen