zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

04. Dezember 2016 | 07:10 Uhr

Hattstedter Musikfest : Europa zu Gast in Hattstedt

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Am Wochenende ist Europa zu Gast in der Gemeinde Hattstedt. Beim zwölften internationalen Musikfest werden mehr als 1000 Spielleute erwartet.

Sie wehen wieder, die Länderflaggen auf dem Mikkelberg, wenn Europa vom 22. bis zum 24. Juli zu Gast ist in Hattstedt. Anlass ist das zwölfte internationale Musikfest unter dem Motto „Musik kennt keine Grenzen“. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Ralf Heßmann übernommen. Organisiert wird es von den Ehrenamtlern des Spielmannszuges Hattstedt.

Etwa 1000 Spielleute aus 22 Vereinen aus Polen, Ungarn und der Bundesrepublik werden erwartet. Das bedeutet für die festerprobten Musikanten aus Hattstedt vollen Einsatz. Rund 100 freiwillige Helfer sorgen für die Rundum-Betreuung sowie den reibungslosen Ablauf bei den Musikwettstreiten und Rahmenveranstaltungen.

Zum ersten Mal haben auch einige der im Dorf lebenden Asylbewerber ihre tatkräftige Hilfe angeboten. „Ich freue mich jedes Mal, wie toll alles klappt. Wir haben viele musikalische Freunde dabei, die schon öfter hier waren, aber auch neue, die sich beworben haben. Das Event hat trotz der Größe Dorffest-Charakter. Das mögen unsere Gäste“, sagt Vereins-Chef Rune Quint. Der Gemeinde, allen Hattstedter Vereinen und Geschäftsleuten gebühre Dank für die tatkräftige Unterstützung. Der gelte auch für die umliegenden Kommunen und die Stadt Husum. Diesmal werden zwar keine Gruppen aus Übersee an den Start gehen. Dafür haben sich aber drei polnische Vereine angesagt sowie eine Truppe aus Tarjan in Ungarn, der Partnergemeinde Hattstedts.

Gestartet wird am Freitag (22.) ab 19.30 Uhr mit dem internationalen Konzertabend in der Sporthalle der Jens-Iwersen-Schule. Der Vorverkauf im Vereinsheim in der Schule (jeweils montags und mittwochs von 18 bis 20 Uhr), hat begonnen. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Die Einnahmen kommen in voller Höhe der Jugendarbeit zugute, ebenso wie der Eintritt auf dem Mikkelberg, der am Sonnabend (23.) in Höhe von zwei Euro erhoben wird.

Am Sonnabendvormittag stellen sich ab 10.30 Uhr acht Vereine musikalisch auf der Schiffbrücke in Husum vor. Ab 14 Uhr wird es dann für die Akteure ernst. Die Wettbewerbe in den Klassen Marsch und Show beginnen auf dem Mikkelberg. Ab 20.30 Uhr steigt die öffentliche Musikerparty in der Sporthalle. „Das ist jedes Mal was Besonderes. Ich empfehle jedem, mal hereinzuschauen. Es gibt Live-Musik von den ‚Tarjaner Spitzbuam‘, erklärt Quint.

Am Sonntag (24.) beginnen die Konzertwertungen ab 9 Uhr in der Sporthalle. Auf dem Mikkelberg werden ab 10 Uhr die Marschwertungen fortgesetzt. Ein Highlight ist der Sternmarsch von 16 Musikgruppen durch Hattstedt ab 13 Uhr. Ab 14 Uhr geht es auf dem Mikkelberg mit den kunterbunten und vielfältigen Musikshows abseits der Wertungen zur Sache. Ab 17 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen. Ab 20 Uhr heißt es Kehraus mit der ebenfalls öffentlichen Musikerparty in der Sporthalle.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen