zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

09. Dezember 2016 | 20:33 Uhr

Supermarkt-Monopoly : Die Schilder werden bald getauscht

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Aus Sky-XXL/Plaza in Husum wird Famila und Rewe in Bredstedt wird zu Markant – wenn das Kartellamt zustimmt.

Der Zusammenschluss von Rewe und Coop rückt näher. Wie berichtet, will der Kölner Handelskonzern das Supermarktgeschäft des norddeutschen Regionalanbieters übernehmen. Nach Informationen, die unserer Zeitung nun vorliegen, werden davon auch Filialen beider Unternehmen in der Region betroffen sein. Der Sky-XXL/Plaza-Markt (Coop) an der Andreas-Clausen-Straße in Husum wird demnach künftig zu einem Famila-Markt, Rewe an der Eisenbahnstraße in Bredstedt wird zu Markant.

Beide Unternehmen (Markant und Famila) gehören zur Bünting-Gruppe mit Sitz in Leer (Ostfriesland). Die Mitarbeiter in Husum und Bredstedt sind bereits über diese Pläne unterrichtet worden, spätestens Ende des Jahres sollen die Übernahmen vollzogen werden.

Offiziell wollen das die jeweiligen Marktleitungen sowie die Unternehmens-Zentralen noch nicht bestätigen. „Aufgrund der noch ausstehenden Entscheidung des Bundeskartellamtes können wir noch keine Informationen zu eventuellen Auflagen geben“, sagt Katharina Rehm aus der Unternehmenskommunikation von Coop in Kiel.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, hatte im Juli mitgeteilt, dass die Übernahme von Coop durch Rewe „und die damit verbundene Verdichtung der ohnehin stark konzentrierten Marktstruktur“ zu einer Behinderung des Wettbewerbs führen könnte. Er bezog sich damals auf acht regionale Märkte sowie zwei Hamburger Stadtbezirke. „Rewe und Coop haben allerdings zur Beseitigung der Wettbewerbsprobleme bereits Zusagenangebote zum Verkauf von Standorten an andere Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels angekündigt, die die wettbewerblichen Probleme voraussichtlich beseitigen können“, hieß es damals weiter. Die Frist dafür endet am 31. Oktober, wie Kay Weidner, Pressesprecher des Bundeskartellamts, auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt.

Auch am Standort von Sky an der Tondernschen Straße in Bredstedt soll sich bis zum Jahresende etwas ändern. Was genau das ist – ebenso, ob weitere Sky- oder Rewe-Märkte in Nordfriesland von Veränderungen betroffen sind – wollte bis gestern niemand offiziell bestätigen. Klar ist laut Aussage des Prelios-Immobilien-Managements, dass Edeka in das geplante Husum Shopping-Center an der Großstraße ziehen wird. Was mittelfristig aus dem gegenüberliegenden Sky-Markt wird, bleibt bislang ungewiss.

Coop betreibt derzeit rund 200 Filialen unter der Marke Sky in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Hamburg. Rund 75.000 Mitglieder zählt die Genossenschaft. Mit Rewe kooperieren die Norddeutschen bereits seit Jahren im Wareneinkauf, seit 2007 hält Rewe eine stille Beteiligung an Coop, die 2011 nochmals erhöht wurde. Zudem übernahm Rewe vor sieben Jahren 39 Sky-Märkte. Im Mai hatten beide Unternehmen eine „dauerhafte strategische Partnerschaft“ angekündigt. Es soll eine gemeinsame Betreibergesellschaft mit Sitz in Kiel gegründet werden.

In der Mitteilung beider Unternehmen wurde der Schritt mit der „nachhaltigen Sicherung“ von Coop begründet. Die Handelsgenossenschaft, die noch immer als einer der größten privatwirtschaftlichen Arbeitgeber in Schleswig-Holstein gilt, hat mit ihren Märkten im vergangenen Jahr einen operativen Verlust von 7,6 Millionen Euro eingefahren. Der Bruttoumsatz sank um gut 17 Millionen Euro oder 1,3 Prozent auf knapp 1,26 Milliarden Euro. Auch in den Vorjahren hatte Coop bereits Millionenverluste zu verzeichnen.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Okt.2016 | 09:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen