zur Navigation springen

St. Peter-Ording : Die Säge hat ganze Arbeit geleistet

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Bäume an der Wittendüner Allee in St. Peter-Ording sind Geschichte. Am Montag (13. März) wurden die Eschen gefällt.

Am Montag (13. März) gab es im Morgengrauen in St. Peter-Ording noch eine Eschenallee, aber die Baumsägemaschine hat im Laufe des Tages ganze Arbeit geleistet. Bereits am sehr frühen Morgen waren die Mitarbeiter des Straßenmeisterei Wesselburen mit ihren Spezialmaschinen am Werk. Schon am frühen Nachmittag war von den Bäumen an der Wittendüner Allee nichts mehr übrig. Nur am Parkplatz vor der Abzweigung zum Böhler Strand stehen noch ein paar Eschen. Ansonsten ist es ein höchst ungewohntes Bild. Nackt präsentiert sich die einstmalig von Bäumen links und rechts gesäumte Straße, die so typisch für das Ortsbild von St. Peter-Ording war.

Auf der linken Straßenseite kann man die Stubben noch sehen, auf der rechten sind auch sie schon fast alle weggefräst. Es bleibt der Trost für Baumfreunde, Bürger und Urlauber, dass im Herbst eine neue Allee gepflanzt werden soll. Ob die resistenten Ulmen dann eines Tages auch wieder ein solch markantes Aussehen entwickeln werden, wird sich erst zeigen müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen