zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

02. Dezember 2016 | 21:15 Uhr

Am 6. November in Bredstedt : Bücher, Natur und Stadtgeschichte

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Verschiedene Vereine und Institutionen locken am Sonntag, 6. November, mit Veranstaltungen und offenen Türen nach Bredstedt. Im Bürgerhaus wird Literatur kiloweise verkauft.

Kunst trifft Natur: Im Bredstedter Naturzentrum, Bahnhofstraße 23, endet die Saison am Sonntag, 6. November, mit der wahrscheinlich größten regelmäßigen Veranstaltung der Informations- und Bildungsstätte. Von 10 bis 16 Uhr treffen sich ausgewählte Kunsthandwerker aus Schleswig-Holstein zu einem Kreativmarkt.

Dabei ist unter anderem der Naturillustrator Christopher Schmidt mit seinen Tier-Motiven, Meune Lehmann setzt in ihren Werken die Augen unterschiedlicher Lebewesen in Szene. Neben Papier kommen auch Gold, Perlen, Wolle, Glas und Porzellan zum Einsatz, den größten Rahmen nimmt aber der Werkstoff Holz ein. Stabiles Kinderspielzeug findet ebenso seinen Platz wie die Skulpturen von Mathias Kuhr und die Sägekunst von Jörg Hasenöhrl. Er wird live vor Ort etwas aus einem Baumstamm fertigen und verkaufen.

Außer Konkurrenz kämpft Erika Rossow an ihrem Stand gegen den allgegenwärtigen Plastikmüll. Mit ihren individuellen Einkaufstaschen aus verschiedenen Stoffen will sie zum umweltbewussteren Einkauf anregen. Ihren Erlös an diesem Tag wird sie dem Naturzentrum zukommen lassen. Selbstgebackene Torten und Kuchen runden das Angebot ab.

Mit einem Tag der offenen Türen laden verschiedene Vereine und Institutionen am Sonntag von 11 bis 16 Uhr zudem in das Bredstedter Bürgerhaus an der Süderstraße 36 ein. Mehr als 2000 Bücher, CDs und Spiele aus Spenden sowie zum Teil aus dem Bestand der Bibliothek werden dann unter anderem im Rahmen eines Bücherflohmarktes verkauft. Außerdem wird der „Kleine Weltladen Bredstedt“ mit einer Auswahl seiner Fair-Trade-Produkte vor Ort sein und auch die Kleiderkammer der Arbeiterwohlfahrt stellt ihre Arbeit vor. Die Einrichtung wurde vor knapp drei Jahren erfolgreich neu belebt und ist normalerweise donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Es kann dann Kleidung abgegeben werden, die sorgfältig aufbereitet und in die Regale sortiert wird – außerdem können zeitgleich Kleidungsstücke für geringes Geld gekauft werden. Die Einnahmen werden zu 100 Prozent gespendet und so kamen seitdem rund 15.000 Euro gemeinnützigen Einrichtungen in der Region zugute.

Auf der Suche nach neuen Ideen und Anregungen ist der Verein für Bredstedter Geschichte und Stadtbildpflege. Auch dieser lädt am Sonntag von 11 bis 16 Uhr zum Besuch in sein Archiv im Bürgerhaus ein. Interessierte Besucher können in weit mehr als 20.000 digitalisierten Fotos, historischen Zeitungsartikeln, Tagebüchern und Protokollen stöbern. Außerdem hoffen die Ehrenamtler auf neue, insbesondere junge Mitglieder, die an den geschichtlichen Hintergründen und Zusammenhängen Bredstedts interessiert sind und sich aktiv in die Arbeit des Vereins einbringen möchten.

 

 

Naturzentrum Nordfriesland, Bahnhofstraße 23, Telefon 04671/4555, naturzentrum-nf.de

Bücherei Bredstedt, Süderstraße 36, Telefon 04671/1512, buecherei-bredstedt.de

Kleiderkammer der Awo, Süderstraße 36, Telefon 04671/2753

Verein für Bredstedter Geschichte und Stadtbildpflege, Süderstraße 36, Telefon 04671/932186, 04671/3370 oder 04671/4249,  geschichtsverein-bredstedt.de

 

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen