zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

11. Dezember 2016 | 13:07 Uhr

Festival in Joldelund : Blues-Rock-Legenden in der Scheune

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

In Joldelund findet am 10. Dezember in „Gerd’s Juke Joint“ ein Blues-Rock-Festival statt. Dort steht auch die britische Bluesmusikerin Joanne Shaw Taylor auf der Bühne. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Es ist wieder soweit, das Heroes Festival – das Bluesrock-Festival des Nordens steht vor der Tür. In „Gerd’s Juke Joint“ in Joldelund laufen bereits die Vorbereitungen, denn am Sonnabend, 10. Dezember, beginnt es dort um 20 Uhr. Bereits seit 2012 gibt es das „Guitar Heroes Festival“ in Joldelund. Angefangen mit einer Tages-Veranstaltung, hat sich diese Musikreihe mittlerweile zu einem echten Mega-Event für alle Blues-, Bluesrock- und Gitarrenrock-Freunde entwickelt und ist fest etabliert im Veranstaltungskalender vieler Fans im ganzen Norden. In diesem Jahr gab es bislang schon drei dieser Festivals in Joldelund, zum Jahresabschluss nun Nummer 4 als weiteres Highlight.

Am Sonnabend kommt die britische Bluesmusikerin Joanne Shaw Taylor mit ihrer Band. Das Frühjahr hatte sie damit verbracht, ihr fünftes Album zu schreiben und in Nashville aufzunehmen. Ende September erschien das neue Werk „Wild“‟ in vier Formaten: Standard CD, Deluxe Edition CDs, Vinyl und Deluxe Doppel-Vinyl. Aufgenommen wurde es in den Grand Victor Sound Studios in Nashville/Tennessee, als Produzent wurde Kevin Shirley (Joe Bonamassa, Aerosmith, Journey, Iron Maiden) angeheuert und mehrere Bandmitglieder von Joe Bonamassa wirkten mit. Das ist nicht weiter verwunderlich, hatte Joanne doch bereits mit Bonamassa gemeinsam auf der Bühne gestanden. „Wild“ ist der lang erwartete Nachfolger zu „The Dirty Truth“ von 2014, das von der britischen Presse gefeiert wurde.

Auch Sean Webster steht auf der Bühne. Er ist ein inspirierender Gitarrist und Singer-Songwriter mit großem Ansehen in der britischen Blues- und Rock-Szene. Seine Band hat seit der Gründung im Jahr 2003 mehrere Musiker kommen und gehen sehen. Sean hält aber durch, macht was er am besten kann: schreibt und spielt schöne Musik.
In 2004, veröffentlichte er sein erstes Album „Long Time Coming“’. Das Magazine Blues Matters hat es als ein wahres Juwel, bezeichnet. Auf diesem Album ist das hervorragende Gitarrenspiel zu hören, welches beeinflusst ist von Albert Collins, Eric Clapton, Mark Noble, Gary Moore und Stevie Ray Vaughan. Sein reicher, gefühlvoller Gesang erinnert an Joe Cocker, Bryan Adams und Jonny Lang.

Im Jahr 2005 spielte die Band in ganz Großbritannien, unter anderem auf der Hauptbühne des Barkley Festival, Maryport Festival und dem renommierten Britischen R&B Festival in Colne. Die Organisatoren des Festivals Colne kommentierten seine Show mit folgenden Worten: „Sean ist wie eine neue Legende.“ Die zweite CD Seans, mit dem Titel „If Only“ hat ein noch breiteres Publikum erreicht und die Blues-, Bluesrock-Fans und Fachleute der verschiedensten Musikmagazine waren gleichermaßen begeistert.

Der Vorverkauf läuft bereits. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen für 25 Euro, unter anderem in den Geschäftsstellen des sh:z. Außerdem gibt es die Karten auch bei der Joldelunder Bioland-Bäckerei, bei Brigittes Bäckerpost in Risum-Lindholm, bei der Tankstelle Martensen in Goldelund, bei Costa-Sirtaki in Bredstedt und den bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem Moin Moin, Konzertkasse Streiber in Kiel und im Internet über www.reservix.de. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich, Ticket-Hotline: 0172/9774708 und www.jukejoint.joldelunder.de.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen