zur Navigation springen

Husumer Nachrichten

04. Dezember 2016 | 19:28 Uhr

Insel-Fussball : Amrums Nachwuchskicker

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die F-Jugend des TSV Amrum gewann 21:0 bei der Husumer SV II. Die E-Junioren verloren 0:5 gegen die SG Dörplum/Drelsdorf.

Für die F- und E-Junioren des TSV Amrum ging es am vergangenen Wochenende aufs Festland. Die Jüngsten gastierten bei der Husumer SV II, die E-Jugend spielte gegen die SG Dörpum/Drelsdorf.

Bei eisigen Temperaturen betraten die F-Jugendlichen den Platz, der an einigen Stellen gefroren war. Ein probates Mittel gegen die Kälte: viel laufen! Die Insulaner suchten den direkten Weg nach vorne und agierten mit großer Offensiv-Power. Gegen die spielerisch und taktisch unterlegenen Gastgeber fiel es den TSV-Kickern nicht schwer, ins gegnerische Tor zu treffen. Das Spiel lief nur in eine Richtung, und war am Ende sehr deutlich: Die Insulaner gewannen mit 21:0 und feierten den nächsten Erfolg. Trainer Mathias Claußen zeigte sich zufrieden: „Wir haben heute schöne Spielzüge gesehen.“

Es spielten Daniel Kruggel, Rune Claußen, Jakub Manka, Jonathan Hansen, Nico Engels, Matthis Bäder, Fredrik Grzybowski und Moritz Kruggel.

Die E-Junioren hatten gegen Dörpum/Drelsdorf kein leichtes Spiel, da die Gastgeber zum Spitzentrio der Liga gehören. Dennoch gingen die TSV-Kicker ohne Angst in die Partie und hatten einige Tormöglichkeiten. Allerdings konnten sie keine ihrer Chancen nutzen. Das gastgebende Team agierte in der Offensive konsequenter und netzte insgesamt fünf Mal ein, so dass die Insulaner letztlich mit 0:5 verloren. „Wir haben gut gekämpft und besser gespielt als im Hinspiel“, zog Trainer Heiko Müller trotz Niederlage ein positives Fazit.

Im Einsatz waren Paul Jung, Elija Adolph, Max Isemann, Johannes Müller, Tim Lange, Sontje Thomas, Joshua Martinen, Matthies Bendixen, Moje Genzel und Ben Randow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen