zur Navigation springen

Tungendorf : Wehren stellen Bedingung für ihre Fusion

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Gefordert wird von der Verwaltung ein neues, angemessenes Wehrhaus für mindestens 50 Kameraden.

Neumünster | Die Tungendorfer Wehren wollen erst fusionieren, wenn die Verwaltung eine neue Wache mit Platz für die Fahrzeuge, die Jugendfeuerwehr und mindestens 50 Kameraden gebaut hat. Diese Bedingung stellte am Freitagabend Vize-Wehrführer Axel Weber bei der Jahreshauptversammlung von Tungendorf-Dorf.

„Solange der Neubau nicht vorhanden ist, sehen wir keinen Bedarf für eine Fusion. Die Zeit dafür ist gekommen, wenn der Grundstein gelegt ist“, betonte Weber und erhielt viel Zustimmung. Die Stadtverwaltung habe ab offiziellem Start der Tungendorfer Jugendfeuerwehr zwölf Jahre Zeit, eine Lösung zu präsentieren. „Dann ist die Haltbarkeit der provisorischen Container abgelaufen“, sagte Weber.

Im vergangenen Jahr wurde die Freiwillige Feuerwehr Tungendorf-Dorf 13 mal alarmiert. Besonders spektakulär sei der Brand von zwei Wohnwagen an der Ulmenallee am 17. März gewesen, wie Wehrführer Karsten Todt in seinem Jahresbericht ausführte.

Für Stadtbrandmeister Dr. Klaus-Peter Jürgens war es die letzte Jahresversammlung einer Freiwilligen Wehr in seiner Dienstzeit. Er scheidet am 31. März aus dem Amt (der Courier berichtete). Ralf Ketelhut vom Stadtteilbeirat dankte Jürgens: „Er war nicht immer verträglich, aber immer ein gerader Kerl.“

Ehrungen: Axel Weber, Manfred Lorenzen und Hans-Joachim Przybilla erhielten Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande für 25 Jahre; Jan Todt und Daniel Morgues (beide 10 Jahre). Befördert wurden Frank Schweder (Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne) sowie Jonas Lorenzen und Max König (beide zum Oberfeuerwehrmann). Jan Mattern wurde als Mitglied verpflichtet. Alt-Wehrführer Hans-Wilhelm Voss wurde nach 50 Jahren aktivem Dienst in die Ehrenabteilung aufgenommen. Er erhielt stehende Ovationen für seine geleistete ehrenamtliche Arbeit in der Wehr seit 1966.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen