zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

06. Dezember 2016 | 11:21 Uhr

Unfall im Nebel : Vier Leichtverletzte auf der Südumgehung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Im Berufsverkehr am Freitagmorgen stießen zwei Autos aus unbekannter Ursache zusammen

Neumünster | Für starke Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr sorgte gestern gegen 6.30 Uhr ein Unfall auf der Südumgehung an der Auffahrt Altonaer Straße. Dabei wurden vier Menschen leicht verletzt. Sie kamen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus. Der Schaden liegt laut Polizei bei 30  000 Euro.

Nach Angaben der Polizei wollte ein Chrysler-Fahrer (52) von der Altonaer Straße auf die Bundesstraße Richtung Bad Segeberg auffahren. Noch in Höhe des Beschleunigungsstreifens kam es zum Zusammenstoß mit einem Opel Corsa. Beide Fahrzeuge kamen am rechten Fahrbahnrand, Fahrtrichtung Autobahn, zum Stillstand.

Die Berufsfeuerwehr erhielt zunächst die Meldung, Menschenleben seien in Gefahr. Der Rüstzug rückte aus. „Wir sind davon ausgegangen, dass Personen eingeklemmt sind. Das hat sich vor Ort aber zum Glück nicht bestätigt“, sagte Wilhelm Duda von der Berufsfeuerwehr. Der Chrysler-Fahrer und seine beiden Mitfahrer (52 und 31 Jahre alt) sowie der Fahrer des Opel Corsa konnten sich selbst befreien.

Nach Eintreffen der Polizei konnte der Verkehr wechselseitig einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden. Insgesamt kam es schnell zu Staubildung auch auf der Altonaer Straße. Gegen 8.30 Uhr konnte die Straße wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden. Der genaue Unfallhergang und die Ursache sind zurzeit noch nicht geklärt. Die Polizei sucht Zeugen: Tel. 9450.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2016 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert