zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Holsteinischer Courier

31. Juli 2014 | 09:24 Uhr

Heide : VfR-Offensive wieder einmal ohne Torriecher

vom

Neumünsters Fußball-Regionalligist kommt im Test beim klassentieferen Heider SV über ein 2:2 nicht hinaus.

Heide | Im sechsten Test der immer noch laufenden Winterpause wagte sich Fußball-Regionalligist VfR Neumünster erstmals auf Naturrasen. Auf dem erwartungsgemäß schwierig zu bespielenden, weil hart gefrorenen Geläuf beim abstiegsbedrohten SH-Ligisten Heider SV reichte es für Rasensport nur zu einem 2:2. Nach 45 Minuten hatte Lila-Weiß sogar mit 0:2 zurückgelegen.

Anzeige
Anzeige

Vor 50 Besuchern an der Meldorfer Straße präsentierte sich Heide in den ersten 45 Minuten präsenter und deutlich motivierter. Die Dithmarscher zeigten sich offensiv variabel - André Ladendorf und Torben Rohwedder betrieben ein Wechselspiel zwischen hängender und echter Spitze -, bewegten sich auf Augenhöhe und schafften per Doppelschlag kurz vor der Pause eine überraschende 2:0-Führung. Rohwedder nutzte einen Fehler von Hannes Schäfke und hob die Kugel zum 1:0 ins Netz (42.), ehe der Ex-Rasensportler Arend Müller per Volleyschuss einen auf den zweiten Pfosten geschlagenen, eigentlich ungefährlich anmutenden Eckstoß von Tobias Hass zum 2:0 verwertete. Dabei machten weder der wegrutschende Dorel Zamfir noch der auf der Torlinie postierte Daniel Michalowski eine gute Figur (45.).

Nach dem Wiederanpfiff verlagerte sich das Geschehen zusehends in die Hälfte des HSV. Lila-Weiß nahm das Heft in die Hand, benötigte für seinen ersten Treffer jedoch einen Strafstoß. Heides Müller hatte mit einem Foul an Christian Rave bereits in der ersten Halbzeit einen Elfmeter verursacht - HSV-Keeper Mats Hinrichs hielt den von Henrik Giese lausig getretenen Ball sogar fest (23.) - und wiederholte diese Regelwidrigkeit, als er Alin Ionas fällte. Den fälligen "Elfer" verwandelte Abdul Yilmaz zum 2:1 (65.). In der Folge verzeichnete der drückend überlegen operierende VfR eine Vielzahl an Großchancen mit der vorzeitigen Krönung, dass Kevin Schulz aus spitzem Winkel das leere Tor nicht traf (72.). Und so reichte es durch Giese, der an der Fünfmeterraumgrenze stark nachsetzte, nur noch zum 2:2 (85.) - auch, weil ein in Co-Produktion von Yilmaz und Ionas erzielter Treffer wegen einer Abseitsposition keine Anerkennung fand (88.).

"Die ersten 30 Minuten waren ganz ordentlich, da habe ich zwei, drei gute Spielzüge von uns gesehen. Am Ende der ersten Hälfte haben wir mit individuellen Fehlern Heide stark gemacht. Wir müssen bei Standards gegen uns aufmerksamer sein, kassieren zu viele Gegentreffer nach Eck- und Freistößen", bilanzierte Gästecoach Ervin Lamce, der zudem die Chancenverwertung nach dem Wiederanpfiff kritisierte: "Wir müssen ganz einfach mehr Tore erzielen. Unterm Strich war aber in erster Linie wichtig, dass wir überhaupt gespielt haben und sich der eine oder andere zeigen konnte."

Während sich der VfR besonders ergebnistechnisch also schwer tat, ließen es die anderen schleswig-holsteinischen Regionalligisten in ihren Tests krachen: Der VfB Lübeck besiegte den MSV Pampow (Verbandsliga-Vierter in Mecklenburg-Vorpommern) mit 4:0, Holstein Kiel den SH-Ligisten Flensburg 08 gar mit 9:0, und der ETSV Weiche Flensburg demontierte den Tabellenzweiten der Verbandsliga Nord-West, TSV Nordmark Satrup, mit sage und schreibe 18:1.

Seinen nächsten Test bestreitet der VfR morgen um 19 Uhr auf Kunstrasen beim Nord-Ost-Verbandsligisten TSG Concordia Schönkirchen. In der Regionalliga steht am kommenden Sonntag das Heimspiel gegen den Hamburger SV II an (14 Uhr, Geerdtsstraße).

Heider SV - VfR 2:2 (2:0)Heider SV: Hinrichs (46. Wiechert) - Wiegratz, Quade, Müller, Y. Peters - A. Hardock (58. Steglich), Holm (58. Mittelbach), Sältz (69. Borwieck), Hass (64. Zimmermann) - Ladendorf, Rohwedder.

VfR Neumünster: Özdemir - Durak (46. Thomas), Schäfke, Zamfir (46. Christophersen), Michalows ki (46. Bock) - Schulz, Kwame - Maliszewski (60. Ionas), Rave (46. Yilmaz), Nagel (46. Fürst) - Giese.

Beste Spieler: Rohwedder, Holm, Wiechert - Yilmaz. - SR: J. Peters (Meldorf). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 Rohwedder (42.), 2:0 Müller (45.), 2:1 Yilmaz (65., FE), 2:2 Giese (85.). - Bes. Vork.: Hinrichs (Heide) hält Foulelfmeter von Giese (23.).

von Arne Schmuck
erstellt am 25.Feb.2013 | 08:13 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige