zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Holsteinischer Courier

23. April 2014 | 21:56 Uhr

- Unfall: Frau (61) wurde lebensgefährlich verletzt

vom

Neumünster | Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern gegen 4.35 Uhr auf der Kreuzung Rendsburger Straße/ Max-Johannsen-Brücke/Sauerbruchstraße. Ein Lkw-Fahrer (52) fuhr mit seinem Sattelauflieger auf der Rendsburger Straße in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung, an der die Ampel noch nicht in Betrieb war, nahm er dann offenbar der Fahrerin (61) eines Fiat Panda die Vorfahrt, die von der Max-Johannsen-Brücke kam. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Die Frau wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zeitweilig regelten Polizeibeamte an der Unfallstelle den Verkehr. Gegen 7.15 Uhr war die Kreuzung wieder komplett frei. An dem Fiat Panda entstand Totalschaden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Anzeige
Anzeige

von mor
erstellt am 18.Dez.2012 | 03:59 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Baustelle - Lange Staus auf dem Hansaring

Die Wasbeker Straße wird am Sonntag für Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Ab 1. Mai soll der Verkehr wieder rollen.