zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

03. Dezember 2016 | 22:54 Uhr

Boostedt : Unbekannte knacken Geldautomaten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Es wurden mindestens 100 000 Euro erbeutet.

Boostedt | Innerhalb einer Woche haben unbekannte Täter versucht, bei zwei Boostedter Geldinstituten Bargeld zu erbeuten. War es bei der Sparkasse beim Versuch geblieben, wurden aus dem Geldautomaten der Volksbank mindestens 100 000 Euro gestohlen.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag war der Geldautomat der Bankfiliale an der Neumünsterstraße aufgebrochen worden. Ein Alarm wurde nicht ausgelöst, so dass der oder die Täter nicht gestört wurden.

Am Sonntag gegen 7.30 Uhr bemerkte ein Kunde, dass der Geldautomat in dem unverschlossenen Kundenraum eine Störmeldung zeigte. Außerdem war eine verschlossene Tür zu einem angrenzenden Raum aufgehebelt worden. Die Polizei wurde verständigt. Die stellte dann fest, dass Unbekannte in den Nebenraum eingedrungen waren, um an die Rückseite des Geldautomaten zu gelangen. Dort müssen die Täter viel Kraft aufgewendet haben, um die Rückwand des Geldautomaten aufzuhebeln, um an die Geldscheine zu gelangen. Die Täter erbeuteten laut Polizei einen niedrigen sechsstelligen Geldbetrag aus dem Automaten und flüchteten.

Bereits eine Woche zuvor hatten Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Sonnabend, 22. Oktober, gegen 0.30 Uhr eine Fensterscheibe im rückwärtigen Bereich der Sparkasse eingeschlagen (der Courier berichtete). Sie waren durch das Fenster in ein Büro der Sparkasse geklettert. Die Täter hatten dann vergeblich versucht, die Scheibe der verschlossenen Bürotür zu zerstören, um in den Geldautomatenraum zu gelangen. Als dies scheiterte, verließen sie unverrichteter Dinge das Gebäude. Der Schaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Eine Anwohnerin hatte zur Tatzeit gesehen, dass sich zwei Männer von dem Gebäude entfernten.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und bittet um weitere Zeugenhinweise.

Im Zusammenhang mit dem Aufbruch des Geldautomaten an der Neumünsterstraße bittet die Polizei insbesondere Hundehalter um Hilfe. Wer am Sonnabend zur späten Stunde in der Neumünsterstraße spazieren gewesen ist, wird gebeten, etwaige Beobachtungen oder sonstige Auffälligkeiten bei der Polizei zu melden. Wer Hinweise zu dem Aufbruch geben kann, meldet sich unter Tel. 0 45 51/88 40.


zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen