zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

07. Dezember 2016 | 17:32 Uhr

Tiefe Einblicke in die Jugendarbeit

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Angehende Erzieher der Elly-Heuss-Knapp-Schule stellen ihre Projekte vor

Wie funktioniert Kinder- und Jugendarbeit? Wie vermittelt man Selbstvertrauen, soziale Tugenden oder die Fähigkeit, sich zu einer starken Persönlichkeit zu entwickeln? Darüber wollen angehende Erzieher der Elly-Heuss-Knapp-Schule (EHKS) am Freitag, 29. April, auf einer Hausmesse der besonderen Art im Foyer ihrer Schule an der Bachstraße informieren.

Drei Wochen lang haben die jungen Erzieher in Schulen, Kindergärten, Jugendzentren, Heimen und anderen Einrichtungen der Jugendpflege ganz unterschiedliche Ansätze moderner Kinder- und Jugendarbeit ausprobiert. Ihre Arbeitsergebnisse und Erfahrungen wollen sie einem Fachpublikum, aber auch interessierten Eltern und ehrenamtlichen Jugendpflegern auf dem Markt der Möglichkeiten in Wort und Bild oder Videovorträgen aufbereitet vorstellen. Die Präsentation in der Fachschule für Sozialpädagogik läuft von 9 bis 12 Uhr, der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

In den vergangenen Wochen sorgten knapp 100 angehende Erzieher und Heilerziehungspfleger der EHKS in Kindergärten, Jugendtreffs, Schulen und Heimen im Rahmen ihrer Projektwochen für viel Spaß und neue Impulse.

Alle Schüler haben ihre Projekte dabei weitgehend selbst entwickelt, geplant und organisiert. Interessierte Besucher erhalten auf dem Markt der Möglichkeiten unter anderem Einblicke in folgende Projekte: Survival Wochenende, Bunte Klangwelt, Sport mit Flüchtlingen, Bodypercussion und Stomp, Gestaltung eines Baumhauses, Bewegung mit Kindern, Thementage mit Flüchtlingen.





zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2016 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen