zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

09. Dezember 2016 | 12:46 Uhr

Ratsversammlung : Tankstelle Eichhof: Jury prüft auch Architektur

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Es ist bereits die zweite Ausschreibung zum Verkauf des 13000 Quadratmeter großen Grundstücks.

Neumünster | Auf der Ratssitzung am Dienstag wurde auch eine Jury zur Bewertung des Kriteriums „Erscheinungsbild/Architektur/Ausstattung einer Tank- und Rastanlage“ im Gewerbepark Eichhof gewählt. Besetzt ist das Gremium mit den Ratsmitgliedern Helga Bühse, Gerd Kühl (beide CDU), Franka Dannheiser, Andreas Kluckhuhn (beide SPD), Sebastian Fricke (Grüne), Jörn Seib (Bündnis für Bürger) und Reinhard Ruge (FDP). Von der Verwaltung sind mit beratender Stimme Fachdienstleiterin Ute Spieler und Evelyn Krüger vom Fachdienst Stadtplanung in der Jury vertreten.

Der CDU-Ratsherr Wolf Rüdiger Fehrs hatte sich vor dieser Abstimmung für befangen erklärt und den Ratssaal verlassen. Tankstellenbetreiber Martin Kriese nannte auf Courier-Nachfrage den Grund dafür: „Ich bewerbe mich mit Wolf Rüdiger Fehrs um den Kauf dieses Grundstücks für eine Tank- und Rastanlage.“ Es ist 13  000 Quadratmeter groß.

Dies ist bereits die zweite Ausschreibung für den Verkauf dieses Grundstücks. Dass die Politik ausgerechnet bei einer Tankstelle an der Autobahn noch bei der Gestaltung mitreden will, ist völlig ungewöhnlich. „Die Kriterien der Gewichtung vom Kaufpreis bis zur Gestaltung hatte die Ratsversammlung in nichtöffentlicher Sitzung festgelegt“, sagte Stadtsprecher Stephan Beitz auf Anfrage.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen