zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

11. Dezember 2016 | 09:04 Uhr

Stadtwerke : SWN kehren zur Doppelspitze zurück

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Gleich zwei neue Geschäftsführer fangen im Januar an.

Neumünster | Die Stadtwerke (SWN) haben zum 1. Januar 2017 gleich zwei neue Geschäftsführer eingestellt. Sie kehren damit nach fünf Jahren wieder zum Prinzip der Doppelspitze mit einem Kaufmann und einem Techniker zurück.

Thomas Junker (45) und Tino Schmelzle (39) heißen die beiden Neuen. Junker wird technischer Geschäftsführer, Schmelzle sein kaufmännischer Kollege. „Wir haben mit der neuen Führung zwei versierte und erfahrene Manager gewinnen können, die die SWN gemeinsam weiter als innovatives und erfolgreiches Unternehmen positionieren werden“, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolf Rüdiger Fehrs in einer Presseerklärung mit.

Thomas Junker wechselt von Nürnberg, wo er bei der Verkehrs-Aktiengesellschaft VAG den Infrastrukturbereich mit über 250 Mitarbeitern geleitet hat, nach Neumünster. Der Diplom-Ingenieur lebt im Kreis Plön und kennt den Norden auch aus einer langjährigen Tätigkeit bei der Firma Autokraft und der Deutschen Bahn.

Tino Schmelzle ist derzeit kaufmännischer Geschäftsführer der Netze Duisburg GmbH mit über 450 Mitarbeitern. Zuvor war der Diplom-Ökonom aus Niedersachsen für die Stadtwerke Duisburg und für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers tätig.

Das Duo löst Dr. Norbert Bruhn-Lobin ab, der die SWN seit Juli kommissarisch leitet (der Courier berichtete). Er war eingesprungen, als Matthias Trunk kurzfristig nach Berlin abwanderte. Trunk hatte die SWN seit dem Ausscheiden von Bernd Michaelis Anfang 2012 als alleiniger Geschäftsführer geleitet. Davor hatte es stets Doppelspitzen gegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Nov.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen