zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

09. Dezember 2016 | 18:35 Uhr

Stadtradeln soll neuen Schwung für die Fahrradstadt bringen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Beschluss der Ratsversammlung, Neumünster zur Fahrradstadt zu machen (der Courier berichtete), kann jetzt Fahrt aufnehmen. Die Stadt nimmt im kommenden Jahr an der Kampagne „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ vom weltweiten Klima-Bündnis teil. Diese Aktion gibt es in Deutschland seit 2008, und an ihr nahmen 2015 341 Kommunen mit 130  000 aktiven Radlern teil, die nahezu 25  000  000 Kilometer zurücklegten.

Am Dienstagabend hatten Mitarbeiter der Stadt zu einer ersten Infoveranstaltung eingeladen. Zu Gast war Markus Pietrucha, der seit Jahren das Stadtradeln in Elmshorn organisiert. Seine Erfahrungen sollen helfen, in Neumünster eine erfolgreiche Organisationsstruktur aufzubauen. In Elmshorn gibt es einen Pool, unter anderem mit Stadtwerken, Polizei, Fahrradhändlern und Vereinen, die sich dafür engagieren und zahlreiche Veranstaltungen rund um das Stadtradeln organisieren. Ziel ist es, innerhalb von 21 aufeinander folgenden Tagen im Kollektiv (mindestens zwei Personen) möglichst viele Kilometer per Rad zurückzulegen, damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und ein Zeichen für die Fahrradnutzung in der Kommune zu setzen.

Verkehrsplaner Michael Köwer, der Klimaschutzbeauftragte Arne Lewandowski und Veranstaltungsmanagerin Kirsten Gerlach hatten 35 Vereine und Verbände im Stadtgebiet angeschrieben, um erste Schritte für 2017 einzuleiten. Fünf waren am Dienstag dabei: ADFC, Kneippverein, Wirtschaftsagentur, Seniorenbeirat, Brücke und die Stadt selbst. Sie tauschten erste Gedanken über die Form der Teilnahme und über mögliche Kooperationspartner aus.

Arne Lewandowski erklärte: „Unsere wichtigste Aufgabe ist es jetzt, viele Kooperationspartner und Sponsoren zu gewinnen.“ Dazu wird in der Verwaltung eine Arbeitsgruppe gegründet.

Weitere Infos zur Teilnahme gibt unter www.stadtradeln.de und für Neumünster: www.Radverkehr-Neumuenster.de.


zur Startseite

von
erstellt am 06.Jul.2016 | 10:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen