zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

10. Dezember 2016 | 17:47 Uhr

Spargelkönigin übernimmt das Zepter

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

In Aukrug wurde gestern das Fest rund um die schmackhaften Stangen gefeiert / Anna Marie Scheel ist neue Gemüse-Monarchin

Krönung bei Kaiserwetter: Anna Marie Scheel (21 Jahre) wurde gestern in Bünzen zur neuen Aukruger Spargelkönigin ernannt. „Das ist das Zepter der Macht“, meinte der Landtagsabgeordnete Hauke Göttsch, als er die neue Gemüse-Monarchin gestern um 11 Uhr mit den Insignien ihrer Herrschaft ausstattete: „Heute hat die Spargelkönigin die Macht, und zwar nicht nur in Aukrug, sondern in ganz Schleswig-Holstein – aber nur heute!“

In der Spargelhochburg Bünzen und dem umliegenden Naturpark Aukrug regiert Anna Marie I. hingegen noch bis mindestens 2018. „Wir freuen uns, dass sich so eine charmante junge Dame mit so einer positiven Ausstrahlung bereit erklärt hat, dieses Amt zwei Jahre zu bekleiden“, sagte Spargelbauer Gerd Looft-Böttiger. Beim Spargelfest vor einem Jahr hatten die Bünzer Landwirte Vorschläge für Kandidatinnen auf die Nachfolge von Spargelkönigin Miriam Kunst gesammelt. „Wenn man da die meisten Stimmen bekommt und dann gefragt wird, ob man das Amt übernehmen will, kann man ja auch nicht Nein sagen“, meinte die Königin, als sie eine Stunde nach der Krönung von Joachim Hinz interviewt wurde.

Hinz nutzte das Spargelfest, um Aufnahmen für den Aukrug-Imagetrailer zu machen, der beim 888-Jahr-Feier-Empfang am 1. Juli vorgestellt werden soll. „Das soll ein Werbefilm für die Gemeinde Aukrug werden, ein Eyecatcher für die gemeindliche Homepage“, erklärte Hinz.

Der renommierte Tierfilmer fing beim Spargelfest nicht nur Bilder von der neuen Spargelkönigin ein, sondern auch vom Infostand des Vereins „Partnerschaft Aukrug-Sien“, von den Spargelhöfen Holm und Looft-Böttiger, von spielenden Kindern in der Hüpfburg – und von den frischgebackenen Jagdhorn-Landesmeistern des Hegerings Aukrug. Die Bläsergruppe, die beim ersten Auftritt nach ihrem Titelgewinn vom Publikum mit viel Applaus gefeiert wurde, kann sich übrigens Hoffnung auf einen königlichen Neuzugang machen. „Meine Mutter ist auch Jagdhornbläserin, und ich hab selbst ebenfalls Interesse daran“, vermerkte Anna Marie I., die vor vier Wochen ihre Jägerprüfung bestanden hat und nun demnächst in ihrem Heimatrevier Sarlhusen ihren ersten Bock ins Visier nehmen will.

Beim Spargelschälen um 13 Uhr musste sich die Regentin jedoch der Übermacht der anwesenden CDU-Politiker beugen. Die CDU hatte sich nämlich gleich vier von sieben Startplätzen gesichert: mit Johann Wadephul (Mitglied des Bundestages), Hauke Göttsch (Mitglied des Landtages) und den Gemeindevertretern Hans-Heinrich Langhann und Lutz von der Geest. „Die CDU ist in der Fläche eben gut vertreten“, sagte Göttsch augenzwinkernd. Neben Anna Marie I. saß die Probsteier Kornkönigin Gesine Untiedt. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld durch Spargelbauer Hauke Holm. Als schnellste Spargelschäler erwiesen sich Johann Wadephul und Hans-Heinrich Langhann, die auch beim vom Landfrauenchefin Anne Delfs angeordneten Stechen zeitgleich blieben. „Dann müsst ihr euch den ersten Preis eben teilen“, entschied Oberschiedsrichterin Anne Delfs daraufhin.

„Wir können Wetter!“, meinte Aukrugs stellvertretender Bürgermeister Jochen Rehder mit Blick auf das Kaiserwetter, „das war heute ein weiteres Highlight unserer 888-Jahr-Feier.“ Das eigentliche Festprogramm beginnt aber erst im kommenden Monat. „Am 2. Juli geht das richtig los“, kündigte Rehder die drei Jubiläumswochen an, in deren Rahmen unter anderem ein „Tag der Natur“ (3. Juli), der „Aukrug Move“ (9. Juli), ein „Tag der Milch“ (10. Juli) sowie ein „Tag der Musik und Kultur“ (17. Juli“) stattfinden werden.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jun.2016 | 16:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen