zur Navigation springen

Holsteinischer Courier

04. Dezember 2016 | 01:01 Uhr

Deutsche Bahn : Sicherheitsfirma gibt der Bahn einen Korb – Gleisbauarbeiten kurzfristig abgesagt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bahnübergänge in Tungendorf und Einfeld werden doch nicht gesperrt

Neumünster | Eigentlich hatte die Deutsche Bahn für diese Woche Gleisbauarbeiten an der Strecke nach Kiel geplant. Die Arbeit mit Gleisbau-Großmaschinen hätte zeitweise zu Komplettsperrungen auch für Radfahrer und Fußgänger an gleich drei Bahnübergängen am Stoverweg in Tungendorf sowie am Krückenkrug und an der Dorfstraße in Einfeld geführt (der Courier berichtete). Doch die Arbeiten wurden jetzt kurzfristig abgeblasen.

„Die Baufirma hat uns am Montagmittag mitgeteilt, dass die Bahn am Sonnabend beschlossen hat, die ganze Baumaßnahme nicht in diesen Tagen durchzuführen“, teilte Stadtsprecher Stephan Beitz auf Courier-Nachfrage mit.

Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis lieferte folgende Erklärung für die Absage der Arbeiten: „Die Baumaßnahme war von uns genau geplant, und die Baufirmen waren rechtzeitig beauftragt. Leider haben die Firmen, die die Sicherheitskräfte stellen müssen, nach der festen Zusage plötzlich kurzfristig abgesagt. Dadurch sind wir gezwungen worden, die Baumaßnahme abzusagen“, hieß es.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Nov.2016 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen